So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Trennungsunterhalt bei Verlust des Arbeitsplatzes der Ehefrau Die

Diese Antwort wurde bewertet:

Trennungsunterhalt bei Verlust des Arbeitsplatzes der Ehefrau
Die Ehefrau lebt seit einige Wochen getrennt von Ehe und Sohn und zu Ihrem Lover gezogen.
Es mehren sich nun die Anzeichen, das Ehefrau keine Lust mehr hat zu arbeiten.
Ehefrau hatte z. B. im November 3 Kranktage obwohl Sie gar nicht krank war.
Hat die Ehefrau erhöhten Anspruch auf Trennungsunterhalt bei Verlust des Arbeitsplatzes?
Oder wird berücksichtig, das die Ehefrau vor der Trennung einen gut bezahten Arbeitplatz hatte?
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.
Beruht eine etwaige Beendigung des Arbeitsverhältnisses der Ehefrau auf deren Verschulden, so wird in diesem Fall der Unterhalt dann weiter so berechnet, als hätte sie diese Anstellung weiterhin. Es wird ihr also das bisherige Einkommen fiktiv weiter angerechnet.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Da müsste aber der Ehemann beweisen,

das ein Verschulden der Ehefrau vorliegt?

Sehr geehrter Fragesteller,
wenn Sie bestreiten in einem gerichtlichen Verfahren, dass das Arbeitsverhältnis betriebsbedingt gekündigt wurde, dann muss Ihre Ehefrau beweisen, dass eine betriebsbedingte und keine verhaltensbedingte Kündigung vorlag. Im Zweifel wird der Arbeitgeber als Zeuge gehört werden.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.