So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Unterhaltspflichtig gegenüber 2 Kinder

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin Unterhaltspflichtig gegenüber 2 Kinder, nun ist meine Freundin schwanger wie verhält sich dies der Unterhaltszahlung aus? ***

Werter Fragesteller,
zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:
Die Werte der Düsseldorfer Tabelle gehen von 2 Unterhaltsberechtigten aus. Liegen mehrere Unterhaltsberechtigte vor, so wird hier herabgestuft.
Mit der Geburt des weiteren Kindes, sind Sie dann 3 Personen gegenüber zum Unterhalt verpflichtet. Zudem auch der Lebensgefährtin, die aber im Unterhaltsrang hinter den Kindern steht.
Es wird also Ihr Einkommen ermittelt und dann festgestellt, in welche Einkommensgruppe Sie in der Düsseldorfer Tabelle einzustufen sind. Es wird dann um eine Einkommensgruppe herabgestuft und danach der Unterhaltsanspruch aller Kinder berechnet.
Im nächsten Schritt wäre dann zu prüfen, ob Ihr Einkommen ausreicht, um den ermittelten Unterhalt für alle 3 Kinder zu bezahlen. Der Selbstbehalt, der Ihnen seit Januar 2015 zusteht, beträgt 1.080 €. Dieser muss gewahrt bleiben.
Allerdings sind Sie Ihren Kindern gegenüber gesteigert zur Erwerbsobliegenheit verpflichtet. Reicht also Ihr Einkommen nicht aus, um den Mindestunterhalt für alle 3 Kinder zu bezahlen, muss geprüft werden, ob Ihnen die Aufnahme einer Nebentätigkeit zugemutet werden kann.
Sollte eine Nebentätigkeit nicht zugemutet werden können, weil Sie beispielsweise in Schichten arbeiten und/oder Ruhezeiten einzuhalten haben, dann wird eine Mangelfallberechnung vorgenommen, was bedeutet, dass der Unterhalt aller Kinder unter Berücksichtigung des einzusetzenden Einkommens verteilt wird.
Wichtig ist aber, sollte es für die ersten beiden Kinder bereits Unterhaltstitel geben, dass Sie die Geburt Ihres weiteren Kindes durch Vorlage der Geburtsurkunde der bzw. den anderen Müttern anzeigen und eine Herabsetzung des Unterhaltes begehren. Erst mit Anzeige der Geburt und mit dem Begehren auf Herabsetzung, ändert sich der Unterhalt, also müssen Sie hier tätig werden, da kein Automatismus greift.
Stimmt die Mutter der Abänderung nicht zu, so muss ein Abänderungsverfahren über den bestehenden Titel vor dem Familiengericht geführt werden, weil sonst der Titel weiterhin Bestanskraft hat. Für ein Abänderungsverfahren sieht das Gesetz vor, dass dieses nur durch einen Anwalt gestellt werden kann. In diesem Fall sollten Sie einen Fachanwalt für Familienrecht mit Ihrer Vertretung beauftragen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Gerne bin ich bei weiteren Fragen für Sie da.
Wenn keine Nachfragen bestehen, geben Sie bitte eine positive Bewertung für meine Beratung ab. Hierzu ist nur ein Klick auf einen lachenden Smiley erforderlich. Herzlichen Dank
RA_UJSCHWERIN und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.