So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 32024
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo habe eine kurze Frage mein freund ist noch verheiratet

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo habe eine kurze Frage mein freund ist noch verheiratet er hat mit seiner Frau ein Kind von 4 Jahren sie ist vor drei Monaten abgehauen ohne einem Was zu sagen mein freund lebt mit Kind bei seinen Eltern weil sie sich mit ums Kind kümmern was nicht funktionieren würde wenn er in seinem Haus geblieben wäre er nahm sich einen Anwalt jetzt war das erste Treffen mit seiner ex und den Anwälten sie gab bekannt das sie Chemotherapie bekam operiert wurde und nun noch reha machen muss noch keiner weiß wie lang sie als Mutter Ausfall wird stellt sich aber quer d Vater das vorläufige sorgerecht freiwillig zu geben weil mein freund
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank ***** ***** Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Könnten Sie sich dann gemeinsam um das Kind kümmern?

Würde denn das Kind bei Ihnen wohnen wollen?



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Versorgung wäre gesichert das Kind ist erst 4 Jahre alt der junge ist ein Papa Kind er hat seine Mama seit drei Monaten nicht mehr gesehen weil sie so krank ist

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank ***** ***** freundliche Ergänzung.

Ob Ihr Freund vor Gericht die elterliche Sorge, insbesondere das Aufenthaltsbestimmungsrecht erhalten wird, hängt, allein vom sogenannten Kindeswohl ab.

Allein dieses Kindeswohl wird durch das Familiengericht geprüft und danach richtet sich die Entscheidung des Gerichts.

Ausschlaggebend ist dabei wer das Kind besser betreuen kann.

Dabei wird für das Gericht natürlich von Bedeutung sein, dass sich die Mutter in der Vergangenheit nicht gekümmert hat und sie sich auch in der Zeit der Reha nicht um das Kind kümmern werden kann.

Von erheblicher Bedeutung wird sein, dass sich Ihr Freund derzeit um das Kind kümmert. Das Gericht wird versuchen im Interesse des Kindes diesen Zustand beizubehalten (Kontinuitätsgrundsatz).


Für einen Wechsel in der Betreuung, was natürlich heißt das Kind aus der Gewohnten Umgebung (Kinderzimmer, Kindergarten, Bezugsperson) zu reißen, benötigt das Gericht einen trifftigen Grund (Beispiel: Ihr Freund wäre nicht in der Lage das Kind richtig zu ernähren, für geregelte Essens- und Schlafenszeiten zu sorgen,..)

Allein aufgrund der Tatsache, dass Ihr Freund das Kind derzeit betreut und die Mutter über einen langen Zeitraum ausfällt, hat zur Folge dass Sie bei Gericht gute Chancen haben.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die frage ist nur wird das Gericht ( wenn es soweit kommen wird) das so sehen das sie sich nur nicht gekümmert hat weil die so Krank war bzw noch ist ihr Anwältin hat ja um eine Woche Bedenkzeit gebeten ansonsten will mein freund es wie gesagt einklagen es wird denken wir mal noch etwas Länger dauern bis sie wieder so auf den Beinen ist um den ganz normalen Alltag wieder zu bewältigen

Sehr geehrter Ratsuchender,

für das Gericht ausschlaggebend ist alleine: Wer kann sich um das Kind kümmern. Danach richtet sich die Entscheidung des Gerichts.

Darauf, dass die Mutter gar nichts für ihren krankheitsbedingten Ausfall kann, kommt es nicht an.

Insoweit gehe ich davon aus, dass das Gericht es genau so sehen wird.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Noch eine letzte Frage wenn sie es freiwillig abgibt das vorläufige sorgerecht wie lange dauert das dann bis es umgesetzt ist? Und wie lange dauert es ca wenn es eingeklagt werden muss


Danke für Ihre Mühe

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn die Mutter die elterliche Sorge freiwillig abgibt, dann können Sie mit 1-2 Wochen rechnen. Bei einer Klage vor Gericht können Sie mit einem Verhandlungstermin in einem Monat nach Antragstellung rechnen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Eine Frage hätte ich doch noch wenn die Mutter ihr Kind nach ihrer Genesung wieder zu sich nehmen möchte muss das ja auch erst wieder geprüft werden ansonsten würde sie Besuchszeiten Bekommen

Sehr geehrter Ratsuchender,

sehr richtig. Nach der Genesung der Mutter müsste erneut geprüft werden, was für das Kind das Beste ist.

Ein Recht auf Besuch hat dann die Mutter aber in jedem Falle.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Aber so einfach ist das ja dann für sie auch nicht da das Kind ja bei uns ein soziales Umfeld hätte da wären die Chancen ja auch gut das er immer bleiben könnte

Sehr richtig

Je länger das Kind bei Ihrem Freund lebt, desto schwieriger wird es natürlich für die Mutter die Sorgeentscheidung wieder abzuändern
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wie sie also eben meinten es bräuchte dafür einen triftigen Grund das er das Kind wieder seiner nochfrau geben müsste ich denke mal das sie noch 1-2 Monate braucht oder 3 je nach Genesung dann wäre der kleine locker 1/2 jahr ohne Mama nur beim Papa und in absehbarer Zeit jetzt dann bei mir und meinem Sohn

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, genau, es bräuchte dann schon einen trifftigen Grund die elterliche Sorge auf die Mutter zurück zu übertragen.





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Leider hat die Mutter bzw die Anwältin ihre Frist verstrichen lassen somit muss das sorgerecht gerichtlich eingeklagt werden ich sehe das als hinhalten seitens der Mutter viell in der Hoffnung bis dahin wieder gesünder zu sein aber trotzdem kann sie nicht verlangen das mein freund länger so lebt MFG

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In diesem Falle sollte nicht weite gezögert werden. Ihr Freund sollte das Sorgerecht umgehend einklagen.





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das will er am Montag auch machen hoffentlich klappt das auch eigentlich darf es gar keine andere Entscheidung geben Krankheit hin oder her klar gibt eine Mutter nicht gerne ihr Kind weg aber sie kann ja nicht verlangen das mein freund sich weiter kümmert aber dann so stur sein meiner Meinung nach macht sie das auch mit Berechnung um zeit zu gewinnen wie würde es dann eventuell weitergehen wenn mein freund nicht das sorgerecht bekäme

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Ihr Freund die elterliche Sorge nicht bekäme, so kann er dagegen vor dem OLG Beschwerde einlegen.





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Solange wäre er aber zwangsläufig gezwungen bis zu irgendeiner Entscheidung bei seinen Eltern wohnen zu bleiben ohne das er mit seinem Sohn bei mir einziehen könnte

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihr Freund kann eine einstweilige Verfügung beantragen um die Sache zu beschleunigen.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Also er kann gleichzeitig am Montag den Antrag auf das sorgerecht stellen und parallel diese Verfügung

Ja, das geht!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Würde ihnen spontan etwas einfallen das das Gericht nicht für meinen Freund entscheiden lassen könnte und beide es behalten würde

Sehr geehrter Ratsuchender,

aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung: Nein.





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo


Wird jetzt eigentlich das Jugendamt ins Spiel kommen? Mein freund muss doch bestimmt nun dann vor dem gerichtstermin zur Anhörung wie verläuft das dann bestimmen die vom Jugendamt schon vorläufig? Die Mutter muss doch dann bestimmt auch hin?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, das Jugendamt ist am Verfahren beteiligt und wird dem Richter Bericht erstatten. Beide Eltern müssen daher beim Jugendamt erscheinen.



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dann muss man ja hoffen das die nach dem wohl des Kindes entscheiden und nicht nach Mitgefühl der Mutter allein denn ich bin mir sicher das sie auf dieser schiene fahren wird und es dann nachher heisst... Ei sie kann ja nichts für ihre Krankheit und es gibt keinen Grund ihr das sorgerecht zu entziehen

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das schreiben ist weg zwecks sorgerecht das heisst abwarten der Schwiegervater meines Freundes wollte ihn gestern noch davon überzeugen ohne gericht sich zu einigen da er es herzlos findet seiner Tochter das Kind wegzunehmen aber er lässt alles so laufen