So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 33706
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Die Frage wird nochmal ergänzt Ich bin katholisch getauft,

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Frage wird nochmal ergänzt

Ich bin katholisch getauft, dann aus der Kirche ausgetreten. Es folgt eine nur standesamtliche Heirat mit einer evangelischen Partnerin. Danach erfolgt die Scheidung. Ich trete wieder in die katholische Kirche ein und möchte dann eine katholische Partnerin katholisch kirchlich heiraten.

Ist dies so möglich ?
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ja, selbstverständlich.

Wie ich Ihnen bereits geschrieben habe können Sie die Ehe schließen, soweit keine Ehehindernisse bestehen.

Ein Ehehindernis ist in Ihrem Fall eine bestehende Ehe (Can 1085)

Diese ist jedoch nicht gegeben, da Sie standesamtlich geschieden wurden (Keine Bestehende Ehe).

Etwas anderes würde sich ergeben, wenn Sie kirchlich geheiratet hätten. Hier ist eine Scheidung ausgeschlossen, es käme dann eine Wiederheirat nur dann in Betracht, wenn die kirchliche Ehe für Nichtig erklärt wurde.

Diesen Fall haben wir hier aber nicht.

Eine Eheschließung wäre weiterhin nicht möglich (Can 1086) wenn Sie ungetauft wären. Auch dies ist nicht der Fall. Da Sie wieder in die Kirche eintreten sind Sie dann auch nicht durch formalen Akt (Austritt) vom Glauben abgefallen.


Nach Ihren Angaben können Sie also sehr wohl kirchlich Heiraten (wenn Sie wieder in die Kirche eintreten).




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.