So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich verdiene 2300 Euro Netto. Was muss ich für meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich verdiene 2300 Euro Netto. Was muss ich für meine Volljährige Tochter, die bei ihrer Mutter lebt an Unterhalt bezahlen?
MfG U.Henseleit

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich benötige weitere Angaben von Ihnen. Befindet sich Ihre Tochter noch in der allgemeinen Schulausbildung? Wie hoch ist das Einkommen der Kindesmutter?

Customer:

Meine Tochter befindet sich noch in der Schulausbildung. Das Einkommen meiner Frau weiß ich nicht. Sie ist aber berufstätig. Ich schätze sie mal auf 1600 - 1700 Euro Netto ein.

Tobias Rösemeier :

vielen Dank für Ihre weitere Mitteilung. Sie müssen zunächst sich Auskunft über das Einkommen der Kindesmutter beschaffen. Dies deswegen, weil mit Eintritt der Volljährigkeit beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet sind und zwar auch dann, wenn das Kind noch im Haushalt eines Elternteiles lebt.

Tobias Rösemeier :

Fordern Sie daher Ihre Tochter im ersten Schritt auf, Auskunft über das Einkommen der Mutter zu erteilen, damit eine Neuberechnung des Unterhaltes vorgenommen werden kann.

Tobias Rösemeier :

Wenn Sie 2.300 € verdienen und die Kindesmutter 1.700 €, so liegt ein Gesamteinkommen von 4.000 € vor.

Customer:

wenn meine geschiedene Frau denn 1600 Euro verdient, wieviel beläuft sich dann der Unterhalt?

Tobias Rösemeier :

Danach bestimmt sich dann der Unterhaltsanspruch nach der Einkommensgruppe 4 der Düsseldorfer Tabelle.

Tobias Rösemeier :

Ok dann rechnen wir mit 1.600 €

Tobias Rösemeier :

Dann wäre das Gesamteinkommen 3.900 €.

Customer:

ja bitte

Tobias Rösemeier :

Damit wäre der Unterhaltsbedarf bei 664 €. Hiervon wird bei volljährigen Kindern im ersten Schritt das gesamte staatliche Kindergeld mit 184 € in Abzug gebracht, es verbleibt ein Restbedarf von 480 €.

Tobias Rösemeier :

Für diesen Restbedarf haften die Eltern entsprechend dem Einkommen. Die Haftungsanteile werden nach folgender Formel berechnet:

Tobias Rösemeier :

(eigenes Einkommen - Selbstbehalt 1.000 €) x Restbedarf 480 € : (gemeinsames Einkommen der Eltern - doppelter Selbstbehalt 2.000 €)

Tobias Rösemeier :

In Zahlen in Ihrem Fall bedeutet dies:

Tobias Rösemeier :

1.300 € x 480 € : 1.900 € = 328 €

Tobias Rösemeier :

Dies wäre der von Ihnen zu zahlende Unterhalt

Customer:

ich zahle jetzt 450 Euro, damit liege ich ja recht gut. Ich bedanke XXXXX XXXXXür die Information.

Tobias Rösemeier :

es freut mich, dass ich weiterhelfen konnte.

Tobias Rösemeier :

bitte nehmen Sie noch eine positive Bewertung für meine Beratung vor. Nutzen Sie hierfür bitte die lachenden Smileys. Vielen Dank.

Tobias Rösemeier :

Vergessen Sie nicht, noch eine positive Bewertung zu hinterlassen.

Tobias Rösemeier :

Nutzen Sie hierfür die Smileys.

Tobias Rösemeier :

Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute.

Customer:

MfG Henseleit

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern habe ich weitergeholfen und Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben.

Gern können sie nachfragen, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sollten Sie keine Nachfragen mehr haben, bitte ich noch um eine positive Bewertung.

Erst hierdurch erhalte ich die ausgelobte Vergütung und Ihre bereits erbrachte Zahlung wird freigegeben.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Gute.