So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 19521
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag Ich gehe am Ende des Jahres in Rente. Mit meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag

Ich gehe am Ende des Jahres in Rente. Mit meiner geschiedenen Gattin habe ich 1996 bei der Scheidung einen Versorgungsausgleich geschlossen. Meine Rente wird also um den entprechenden Betrag gekürzt.

Frage1: Wann bekommt meine geschieden Gattin diesen monatlichen Geldbetrag? Wenn sie in Rente geht oder sofort, wenn ich in Rente gehe?

Frage2: Da mir die Rentenkürzung bereits für den Beginn meiner Rente angekündigt ist: wenn die geschiedene Gattin den Betrag erst als Rentnerin erhält, aber noch 7 Jahre arbeitet, wer bekommt dann solange den von meiner Rente abgetrennten Betrag?

Frdl. Grüß
Lothar Rapp
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Ihre Gattin bekommt den Betrag erst, wenn sie selbst entweder in Altersrente, oder aber in Erwerbsunfähigkeitsrente geht.


Der bis dahin von Ihrer Rente abgetrennte Betrag verbleibt bei den Rentenkassen.



Ich hoff sehr, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie sehr gerne nach


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank


 


Bekommt die Gattin den Betrag dann ausgezahtlt oder behält ihn der Staat?


 

Sehr geehrter Ratsuchender,


Ihre Ex-Frau bekommt genau das übertragen, was an Rentenanwartschaften vom Familiengericht ihr zugesprochen wurde, natürlich aktuell berechnet

Den Betrag, der hier Ihnen von der Rente abgezogen wird, bevor die Frau in Rente geht, behält die Rentenkasse ein

Wenn Sie Unterhalt an die Frau bezahlen, wird Ihnen die Rente nur teilweise gekürzt

Das ist das sog. Unterhaltsprivileg


Kann ich Ihnen sonst noch weiterhelfen ?

Gerne
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.


Das heißt also: Die Rentenkasse behält Geld, das nach 50 Jahren Arbeit mir gehört (oder meiner Ex-Gattin) einfach ein?


 


Wie nennt man das denn?

Sehr geehrter Ratsuchender,


ich kann Ihren Ärger ja verstehen, würde aber bitten, mir die Auskunft, die ich Ihnen erteilt habe nicht persönlich übel zu nehmen


Ja, der Betrag wird einbehalten.


Andererseits ist es ja auch so, dass der Versorgungsfall ja auch früher eintreten kann, zB bei einer Erwerbsunfähigkeitsrente


Dann bekommt der Ausgleichsberechtigte viel früher eine Leistung


Zum Ausgleich dafür wird halt der gekürzte Betrag eingehalten



Das System wird von allen solidarisch mitfinanziert





Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte freue ich mich über eine positive Bewertung, denn so erfolgt meine Bezahlung


vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.


Sorry, ich bin nicht verärgert. Ich hatte mich nur gewundert.

Dann also herzlichen Dank an Sie und schöne Grüße

Gerne


Bitte noch kurz positiv bewerten, sonst werde ich nicht bezahlt


vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.