So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 18057
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, meine Ex-Gattin geht ab 1.1.2014 in Rente. Der Versorgungsausgl

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Ex-Gattin geht ab 1.1.2014 in Rente. Der Versorgungsausgleich wurde mit Urteil vom AG Fürstenfeldbruck v. 2.9.1998 festgelegt, demnach wurden 21,50 Punkte meiner gesetzl. Altersrente auf meine Ex übertragen. Der Scheidungstermin war der 2.9.1998. Ab Jan. 2002 erhielt ich Betriebsrente in Höhe von Euro 1165,18 mtl. abzügl.
Lohnsteuer Euro 60,08. Als privat in der gesetzl. KV (TK) Versicherter muß ich auch noch
z.Zt. 15,9 % KV und 2,05% PflV. zahlen.
Frage: Bei der gesetzl. Rente partizipiert die Ex auch aus Rentenerhöhung nach der Scheidung durch das Punktesystem, was ich nicht für richtig finde. Wie ist das bei der Betriebsrente? Wieviel kann die Ex beanspruchen und ggf. einklagen? Der Barwert des Anteils an meiner Betriebsrente wurde auf DM 70.320.91 festgelegt, der einen Einzahlungs-Betrag auf das Rentenkonto meiner Ex in Höhe von DM 15.196,87 ausmachte, den aber nicht zu zahlen in der Lage war.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Erneut posten: Noch keine Antwort. Ich weiß, daß ich den Fall nicht als eilig eingestuft habe, habe aber trotzdem erwartet, daß Sie zur Beurteilung noch einige Details von mir benötigen. Noch was, warum wurden 38Euro abgebucht, obwohl 35 Euro vereinbart waren? Bitte Rückmeldung bzw. Fragen per eMail an XXX (Daten von Moderation entfernt)

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Wie genau lautet der Tenor des Urteils?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Habe soeben einen Auszug aus dem Scheidungsurteil


per eMail an Frau Schiessl geschickt (Anhang 4 Seiten)


Gruß Brückl

Bitte etwas Geduld
Sehr geehrter Ratsuchender,


die Betriebsrente wurde in den schuldrechtlichen Versorgungsausgleich verwiesen, was bedeutet, dass es diese nicht automatisch gibt, sondern der schuldrechtliche Versorgungsausgleich vor dem Familiengericht erst beantragt werden muss.


Die Regelungen des neuen Rechts zu den Betriebsrenten legen in einer Spezialvorschrift für alle Betriebsrenten der Bewertung den Übertragungswert des Anrechts im Falle des Ausscheidens zugrunde.

Das ergibt sich für alle Betriebsrenten aus § 45 Versorgungsausgleichsgesetz.


Man rechnet so, dass man zuerst den Ehezeitanteil bestimmt und dann die während der Ehezeit erworbenen Rentenanteile zu den insgesamt erworbenen Rentenanteilen in Relation gesetzt.


Der sich so ergebende Prozentsatz ist der Ehezeitanteil.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bei Unklarheiten fragen Sie gerne nach


Genau ausrechnen kann Ihnen das aber nur ein Versicherungsmathematiker





wenn ich Ihnen weitrhelfen konnte bitte ich um positive Bewertung













Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



wenn nicht bitte ich um positive Bewertung

vielen Dank
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 18057
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.