So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

wie sieht es grundsätzlich mit der Frage aus, ob der Vater

Diese Antwort wurde bewertet:

wie sieht es grundsätzlich mit der Frage aus, ob der Vater den umgang mit der neuen Frau gegen den mit psychologischem Gutachten belegten Willen des kindes erzwingen kann? Er hat bis jetzt vor ganz offenem Zwang zurückgeschreckt.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Ich muss zunächst nachfragen: Ihre Schilderung ist nicht ganz eindeutig. Was meinen Sie mit neuer Frau ? Wer soll mit wem Umgang haben ? Gibt es eine gerichtliche Regelung/Beschlussfassung ?

Customer:

Sorry, es gab eine vorherige Konversation mit einem Kollegen. Die Anfangsfrage war folgende:

Customer:

mein Mann und ich leben seit 7 Monaten getrennt. er hat eine neue Partnerin, mit der Zeit zu verbringen mein 10jähriger Sohn sich weitgehend weigert. Vor allem schließt er Übernahctungen und Urlaubsreisen aus.

Tobias Rösemeier :

Wie alt ist Ihr Sohn ?

Customer:

10 JAhre

Tobias Rösemeier :

Gibt es eine gerichtliche Entscheidung zum Umgang ?

Customer:

Nein. Seit Samstag gibt es ein Schreiben seiner Anwältin, das einerseits sagt, dass ich den Umgang mit der Partnerin verhindern will, andererseits mich quasi zur Mitarbeit auffordert, das Kind zu zwingen.

Tobias Rösemeier :

Warum will Ihr Sohn derzeit keinen Kontakt mit der neuen Partnerin ?

Customer:

Sie wurde ihm am Tag nach der Trennung vorgestellt, und er hat sie auf Anhieb abgelehnt. Das hat sich auch durch das Verhalten ihrerseits, die ihn häufig kritisiert, noch vertieft.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, die Ablehnung Ihres Sohnes ist sicherlich verständlich, aber auf Dauer sicherlich keine Lösung.

Customer:

Das mag sein, aber es ist ja vermutlich auch keine Lösung, das Kind zu zwingen.

Tobias Rösemeier :

In der Tat sind vorliegend beide Elternteile gefragt, entsprechend auf den Sohn motivierend einzuwirken. Aber auch der Kindesvater ist gehalten, seine neue Partnerin zu ermahnen, sich kooperativer und zurückhaltender zu verhalten.

Tobias Rösemeier :

Neue Partner spielen naturgemäß früher oder später auf beiden Seiten eine Rolle.

Tobias Rösemeier :

Es geht vorliegend auch nicht darum, etwas zu erzwingen, sondern etwas zu fördern.

Tobias Rösemeier :

Dies sehen auch Gerichte so, wenn es hier zu einem streitigen Umgangsverfahren kommen sollte.

Customer:

Ich bin sehr gerne bereit, den Umgang des kindes mit dem Vater zu fördern. Wenn der Vater das Kind aber vor die Wahl stellt, nur Umgang mit ihm haben zu wollen, wenn das Kind eine ihm vollkommen fremde und gleichgütige person, mit der er nichts zu tun hat, über viele Stunden um sich zu haben, bin ich nicht bereit, das zu fördern. ich bin der Meinung, das auch Kinder rechte haben, mit wem sie eine Beziehung führen wollen und mit wem nicht.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrte Fragestellerin, Ihre Haltung kann ich durchaus nachvollziehen. Leider bietet dies kaum eine Chance in Zukunft eine gute Lösung zu finden.

Tobias Rösemeier :

Grundsätzlich ist der Umgang in der vom Kindesvater gewünschten Form nur über eine gerichtliche Umgangsanordnung durchsetzbar.

Tobias Rösemeier :

Solange und soweit eine solche nicht vorhanden ist, müssen Sie natürlich nichts fördern, wenn Sie dies nicht wollen.

Tobias Rösemeier :

Der Kindesvater kann insofern auch nichts erzwingen.

Customer:

Danke!

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.