So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17430
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo Meine Mutter ist vor Kuzem verstorben Wir ( meine Frau

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
Meine Mutter ist vor Kuzem verstorben
Wir ( meine Frau und ich ) haben sie die letzten 4 Jahre zur Pflege in unserem Haus in einer extra dafür hergerichteten Wohnung versorgt .
Leider hat sie - in dioesem Sinne - kein Erbe hinterlassen - nur ein Sparbuch mit
etwa 340.- Euro
Ich habe noch eine Schwester die in einer anderen Stadt wohnt und sich die letzten 15 Jahre vor jeglicher Arbeit gedrückt hat .
Ich und meine Frau sind seit Jahren Rentner wg. Erwerbsunf. und haben zusammen ca 900.- Euro .
Meine Schwester hat - mit Witwenrente , Wohngeld und Schwarzarbeit mehr als
1500.- Euro im Monat für sich alleine zur Verfügung !

Da sie zum Zeitpunkt der Beisetzung nicht " flüssig " war habe ich ein Darlehen aufnehmen müssen um Alles zu bezahlen . Sie wollte ihren " Anteil " später an mich zurück zahlen .
Jetzt weigert sie sich jedoch plötzlich und sagt ich müsse die Kosten alleine tragen da ich ja auch u.A. die Rente meiner Mutter ausgegeben habe und Pflegegeld kassiert habe
Was kann ich tun um den Anteil meiner Schwester an den Bestattungskosten zu bekommen ?

raschwerin :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

raschwerin :

Die Schwester muss sich an den Bestattungskosten beteiligen.

raschwerin :

Hierzu haften Sie Beide als Gesamtschuldner nach § 426 BGB.

raschwerin :

Da Sie alles schon bezahlt haben, können Sie sich die Hälfte der Kosten von der Schwester erstatten lassen.

raschwerin :

Wie lauten Ihre Rückfragen?

Customer:

Werden die 340 Euro auf dem Sparbuch oder sonstige Habseligkeiten mit angerechnet oder muss sie in jedem Fall exakt die Hälfte der Kosten tragen ?

raschwerin :

Ihr steht ja auch die Hälfte von dem Geld zu.

raschwerin :

Wer hat denn das Geld bekommen?

Customer:

Das Sparbuch liegt noch hier bei mir - sie hat sich ja in den letzten 4 Jahren nicht mehr um ihre Mutter gekümmert - weder ihre Rechnungen bezahlt noch irgend etwas Anderes !

raschwerin :

Ok, danke.

raschwerin :

Sie muss das Geld aber einfordern.

raschwerin :

Ansonsten muss sie sich aber erstmal zu 50 % an den Beerdigungskosten beteiligen.

raschwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.