So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17449
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin total ratlos!! Wie

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin total ratlos!! Wie kann ich meiner Mutter helfen??

Mein Vater hat vor ca.30Jahren ein Konto auf Eheleute abgeschlossen.Er hatte einen Dispo von 10 000 Euro.(Ich kann leider nicht sagen,ob meine Mutter den Vertrag unterschrieben hat).
Mein Vater ist durch plötzliche Krankheit und durch das minimale Krankengeld in ein Sollkonto gekommen.Er verstarb am 14.03.2010. Die Bank meldete sich sofort und bestand auf eine Kontoänderung ,auf den Namen meiner Mutter. Da wir noch mit Trauer den Kopf voll hatten,wollten wir das Konto natürlich schnellstmöglich auf "0" bringe.
Meine Mutter ist bei Kontoeröffnung Hausfrau gewesen,jetzt mit einer Witwenrente bzw.seid Dezember auch einer eigenen Rente,mit einem Haus,was Monatlich viele Kosten bringt. Was mich etwas stutzig macht,als ich die Bank fragte,ob sie mir die Unterlagen von der Konoeröffnung meines Vater schicken könnten,schickten Sie mir die Neue Eröffnung meiner Mutter. Ich vermute Sie hat das Konto nicht unterschrieben.Ist Sie denn überhaubt
dazu verpflichtet das Konto zu begleichen?? Bzw.sie ist willig 50,-Euro Monatlich abzubezahlen (1700Eu haben wir schon bezahlt) Ihr Haus steht zum Verkauf und Ihr Monatliches Einkommen ist bei ca. 1200.-Euro. Die Zinsen sind(durch den Dispo)sehr hoch und die Bank will Ihr keinen kleiner Zins anbieten. Wie kann ich Ihr helfen????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Vater hat das Konto offenbar auf beide Eheleute abgeschlossen.

Schon das kann man anfechten.

Weiterhin würde Ihre Mutter dann auch nur die Hälfte der Schulden erben und tragen müssen.

Die andere Hälft würde bei Ihnen liegen.

Insgesamt sollte sie einen Schuldnerberater kontaktieren, der mit der Bank Verhandlungen aufnimmt.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Was ist mit einem Ratenkredit ???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das ginge auch, man kann ja umschulden.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das haben wir der Bank vorgeschlagen ,darauf sind sie nicht eingegangen
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie sollten dies mit einem anderen Kreditinstitut abklären und dann die Bank vor vollendete Tatsachen setzen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Meine Mutter wohnt in NL das Erbe ist unter Vorbehalt
(Schulden brauchen nicht übernommen zu werden)
und mit der geringen Rente bekommt sie keinen Kredit.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ok, trotzdem, versuchen Sie es so.

raschwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.