So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 19602
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein Sohn hat 2009 Abitur gemacht und anschlie end 21 Monate

Beantwortete Frage:

Mein Sohn hat 2009 Abitur gemacht und anschließend 21 Monate bei der Bundeswehr gedient. Zum 30.Juni ist sein Dienst beendet. Ab Oktober beginnt er ein Studium. In den Monaten Juli bis Sept. bekommt er lediglich Kindergeld. Ist sein Vater, mit dem ich nicht zusammen lebe, in dieser Zeit noch unterhaltspflichtig?
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Ein volljähriges Kind ist grundsätzlich für sich selbst verantwortlich.

Eine Ausnahme ist, dass die Eltern ihren Kindern Unterhalt schulden , solange und soweit diese sich in Ausbildung befinden.

In Ausbildung befindet er sich wieder ab Oktober, so dass dann die Unterhaltspflicht wieder beginnt.

In der Zeit zwischen Abitur und Studium oder bis zum Studium wird mangels aktuell bestehender Ausbildung kein Unterhalt geschuldet.




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Sehr gerne können Sie bei Unklarheiten nachfragen.



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.