So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schwerin.
RA Schwerin
RA Schwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17551
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA Schwerin ist jetzt online.

Mu ein Mann f r seine Frau weiterhin Unterhalt zahlen, wenn

Diese Antwort wurde bewertet:

Muß ein Mann für seine Frau weiterhin Unterhalt zahlen, wenn sie schon seit Jahren geschieden sind? Die gemeinsame Tochter ist bereits 10 Jahre alt und lebt bei der Mutter. Der Vater versucht seit 8 Jahren ein Umgangsrecht zu erstreiten. Der gerichtliche Bescheid ging bis 2009. Ab da hat der Mann nur noch Unterhalt fürs Kind bezahlt. Nun kommt eine Forderung (Pfändungsbeschluß, Zwangsvollstreckung)in Höhe von 4.600 Eur (Unterhaltsnachzahlung). Ferner soll der Mann auch weiterhin 400 Eur Unterhalt an die Exfrau bezahlen. Sie ist nicht berufstätig und unternimmt auch keinerlei Versuche einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn der nachehliche Unterhalt gerichtlich bis 2009 begrenzt war, dann muss der Mann auch nicht mehr zahlen.

Wurde keine Zeit vereinbart, muss er länger zahlen.

Dann sollte der Mann umgehend einen Abänderungsantrag beim Gericht einreichen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schwerin,

es handelte sich um einen Vergleich der bereits 2008 sein Ende fand und sollte anschließend neu berechnet werden. Das geschah nicht und ich zahlte einfach nicht mehr. Nun kam, nach 14 Monate die Gehaltspfändung mit Zwansgvollstreckung über 4600 Euro.
Mtl. zahle ich ür ein 10-jähriges Kind 371 Euro und soll ab Feb. nun wieder 291 an die Ex zahlen.

Wie lange soll das noch gehen?
Muss ich denn noch x-Jahre für eine arbeitsfaule Ex, die bereits 10 Jahre schon zuhause ist weiter zahlen?
Hab ich da ne Chance auf Abänderung auf null Euro bei Gericht wenn ich eine Abänderungsklage einreiche?
Soll ich die 4600 Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen?


MFG

Peter E.
Man muss errechnen lassen, was Sie ab 2008 hätten zahlen müssen. Dann muss dieser Betrag ggf. nachgezahlt werden.

Die Zahlungsverpflichtung besteht aber nur, sofern man überhaupt zu dem Ergebnis kommt, dass Sie der Frau noch nachehelichen Unterhalt schulden.
Muss ich denn noch x-Jahre für eine arbeitsfaule Ex, die bereits 10 Jahre schon zuhause ist weiter zahlen?

- Nein, sie muss sich selbst versorgen und arbeiten gehen.

Hab ich da ne Chance auf Abänderung auf null Euro bei Gericht wenn ich eine Abänderungsklage einreiche?

- Ja.

Soll ich die 4600 Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen?

- Wäre erstmal besser.
RA Schwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.