So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Homoeopathie.
Homoeopathie
Homoeopathie, Systemischer Familienberater
Kategorie: Erziehung
Zufriedene Kunden: 73
Erfahrung:  Systemischer Familienberater in eigener Praxis
49193231
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erziehung hier ein
Homoeopathie ist jetzt online.

Bin eine junge mutter (24) und habe eine wunderschöne Tochter.

Kundenfrage

Bin eine junge mutter (24) und habe eine wunderschöne Tochter. Sie ist jetzt 3 geworden und es ist mir aufgefallen das sie sehr agressiv ist manchmal. Meistens wenn ich 'nein' sage oder wenn ich sie bitten um was zu tun, dann fängt sie an zu schreien oder weinen. Ich habe viele bücher über erziehung gelesen aber irgendwie weiss ich immer noch nicht was ich machen muss. Habe probiert sie zu erklären warum ich nein sage, aber da wird sie noch mehr verwirrt. Meine Tochter spricht sehr gut Deutsch und Dänisch, dazu lernt sie auch Kurdish von mein vater. Sie ist die puzzle-königin im Kindergarten und kan sich alles merken. Habe gelesen das kinder die 2 Sprachen gleichzeitig lernt und vielleicht sich nicht so schnell ausdrücken kann wie andere gleichaltrigen kinder oft agressiv werden kann... Sie ist noch dazu eine sehr gute schauspielerin, und weiss GENAU wie sie kriegt dass was sie will. Sie ist lieb wenn sie was haben will, und sehr frech wenn ich sie bitten was zu tun (zb ihre schuhe anzuziehen wenn ich sie abhole im kindi). Sie setst sich gegen alles und will immer die chefin sein. Ich weiss das sie vielleicht jetzt selbständiger wird und das es alles eine 'phase' sein kann, aber ich will nicht dass es so weiter geht. Sie muss lernen das ich die erwachsene bin und sie muss lernen zuzuhören. Wie kriege ich das hin?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Erziehung
Experte:  Homoeopathie hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
gerne beantworte ich Ihre Anfrage.
Schön das Sie Ihre Tochter positiv sehen. Gerade in Auseinandersetzungen und Abgrenzungen kann einem das schon mal verloren gehen. Daher möchte ich Sie ermutigen, weiterhin trotz der momentanen Herausforderung Ihr Kind psoitiv zu sehen und ihr das auch zu vermitteln.
Nun konkreter zu Ihrer Frage:
Von der Entwicklung können solche Phasen der Abgrenzung sich völlig normal darstellen. Zumal Ihre Tochter für Ihre Entwicklung weit erscheint.
Kinder leben in diesem Lebensabschnitt in ihrer Welt, wo sie über die kognitive Ebene, des Erklärens gar nicht erreichbar sind. Sie befinden sich wie in einer Blase, so dass sie für die von außen kommenden Anfragen schwierig erreichbar sind.
So kann ein erklärendes Nein sie in der Regel schwierig erreichen.
Hilfreich: Treten Sie in die unmittelbare Nähe ihrer Tochter nehmen Sie mit Ihr Augen- und Körperkontakt auf und formulieren Sie Ihre Bitte. Sollte Ihre Tochter nicht der Bitte nachkommen, kann man die Bitte noch ein weiteres Mal wiederholen, sollte dann aber auch nicht zögern, die Bitte mit der Tochter gemeinsam auszuführen!
Hilfreich hierzu die DVD - Wege aus der Brüllfalle

Gerne können Sie nachfragen!

Zur Beachtung

Bitte vergessen Sie nicht eine hilfreiche Antwort mit "Akzeptieren" zu honorieren.

Homoeopathie und weitere Experten für Erziehung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX antwort :) Ich werde die DVD anschauen!