So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ruheatelier.
Ruheatelier
Ruheatelier, Gesundheitsberaterin
Kategorie: Ernährung
Zufriedene Kunden: 87
Erfahrung:  Gesundheitsberaterin u. Entspannungspädagogin (Diplom)
94037920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ernährung hier ein
Ruheatelier ist jetzt online.

Hallo, ich interresiere mich für Gewichtabnahme bei einer

Kundenfrage

Hallo, ich interresiere mich für Gewichtabnahme bei einer Schilddrüßen-Unterfunktion und benötige einen Ernärungsberater.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 51, weiblich. Es wurde eben festgestellt, dass ich die Krankheit habe. Eine Radiologische Untersuchung findet erst am 4.2.2021 statt. Danach wird erst die medikamentose Behandlung anfangen. Ich habe inerhalb letztes Jahres 10 kg zugenommen und vermute, dass ich auch weiter zunehmen werde. Ich bin außer Konzept wie ich mich erneren soll. Ich habe gelesen, das Sfofwechel im Sparmodus arbeitet und deswegen soll mann weniger Kalorien zu sich nehmen. Von anderer Seite dafm man nich zu venig Kalorien essen, sonns wird recht eingeschpeichert.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Ernährungsberater wissen sollte?
Customer: wEIA ICH NICHT
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Ernährung
Experte:  Ruheatelier hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sehr geehrte JustAnswer-Nutzerin, vielen Dank ***** ***** Nachricht. Gerne bin ich Ihnen behilflich bei der Beantwortung Ihrer Frage. Zunächst kann ich Sie in sofern beruhigen, dass wenn Sie medikamentös eingestellt sind, was allerdings ein wenig dauern kann, dann werden Sie, bis auf die morgendliche L-Thyroxin, einen normalen Alltag erleben. Oftmals reguliert sich dann auch wieder das Gewicht von alleine, zumindest in großen Teilen. Ansonsten sollte Ihre Ernährung derzeit weniger kohlehydratlastig sein, im Sinne von viel Brot, Nudeln oder industriellen Produkten (sowohl bei Herzhaftem als auch Süßem). Obst und Gemüse liefern in diesem Falle ernährungsphysiologisch bessere Kohlehydrate. Bei Brot sollten Sie lieber auf Vollkornbrote setzen, das enthält viele Ballaststoffe und macht darüber hinaus länger satt und hält den Imsulinspiegel relativ konstant. Kartoffeln oder Naturreis sind hier mit ähnlichen Eigenschaften zu bevorzugen. Wie bei fast jeder Gewichtsreduktion, aber auch für die allgemeine Fitness und das Wohlbefinden, ist Bewegung ein entscheidender Faktor. Strammes Spazieren, Nordic Walking, Radfahren oder wo es möglich ist, auch Schwimmen sind gute und gelenkschonende Möglichkeiten, die sich wunderbar in den Alltag integrieren lassen. Unerlässlich: ausreichend Trinken. Etwa 2 bis 2,5 Liter pro Tag sind ideal. Bevorzugt wird Mineralwasser mit wenig oder ohne Kohlensäure. Versuchen Sie möglichst am Vormittag und Mittag Ihre Kohlehydratmahlzeiten einzunehmen, da wir dann den größten Energieumsatz haben. Ab Nachmittag bis zum Abend sinkt dieser, weil der Körper sich auf die Nachtruhe einstellt. Essen Sie d***** *****eber eine leichte eiweißhaltige Mahlzeit und ab 19 Uhr lieber nichts mehr, sofern möglich. Die Unterfunktion wirkt natürlich, solange sie unbehandelt ist, immer etwas dagegen, das sollte immer im Hinterkopf bleiben. Wie eingangs erwähnt, wird es mit der Hormonsubstitution gut eingestellt, so dass unterm Strich eine Normalfunktion gewährleistet wird. Ich hoffe, ich konnte Ihnen behilflich sein und freue mich über eine positive Bewertung über das Punkte-/Sternesystem. Alles Gute für Sie und beste Wünsche für die weitere ärztliche Abklärung. Herzliche Grüße ***** *****
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe ausgerechnet für mich 1.600 Kalorien für Abnehmen normal. Wie viel Kalorien soll ich bei Unterfunktion einnehmen? Die Hälfte ? Ich bin 178 cm Groß, 92 kg, 51 Jahre. Dann habe ich gelesen, gibt es Nahrungsmittel, die Aufnahme vom Jod fordern, wie getrocknete Pflaumen. Wiederum die anderen, wie Kohl es verhindern. Was ist mit fettreichen Produkten, wie Avocado und Lachs?
Experte:  Ruheatelier hat geantwortet vor 15 Tagen.
Die benötigte Kalorienaufnahme richtet sich u.a. auch nach ihrem täglichen Energieumsatz, d.h. wenn Sie körperlich hart arbeiten, brauchen Sie mehr Zufuhr, als wenn Sie z.B. viel im Büro sitzen. Daher mag es vorübergehend gut sein, die Kalorienzufuhr zu drosseln, sollte jedoch langfristig entsprechend der täglichen Tätigkeit sein. Jodreiche Nahrung, wie Milch/-produkte oder auch Seefisch, Vollkornbrot etc sind grds sinnvoll, da wir in einem Jodmangelland leben. Die Aufnahme pro Tag sollte 100 Mikrogramm nicht übersteigen und beachten Sie, dass, wenn Sie Schilddrüsenhormone nehmen, die Zufuhr entsprechend eingeschränkt oder berücksichtigt werden muss, da sonst der Rückkopplungsmechanismus durcheinander kommt. Bezüglich der Hemmung von Jod durch bestimmte Nahrungsmittel gibt es viele strittige Meinungen. Natürliche Lebensmittel, wie Gemüse sollten jedoch immer Bestandteile eine gesunden Ernährung sein, da sie viele positive Pflanzeninhaltsstoffe aufweisen. Kohl wird eine antioxidative Wirkung zugesprochen. Avocados können wunderbar abends als eiweißhaltige Mahlzeit eingebracht werden. Das enthaltene Fett ist positiver zu bewerten, als z.B. Margarine, zudem kann dieses Fett aufgrund seiner chemischen Struktur sogar beim Abnehmen helfen. Beachten Sie bitte immer, dass eine gut eingestellte Unterfunktion zu einer Normalfunktion wird und sich u.a. auch das Gewicht nach einiger Zeit reguliert ... was dann überschüssig ist, kann mit einer Ernährungsumstellung reduziert werden. Beste Grüße ***** ***** Gute!
Experte:  Ruheatelier hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Nutzerin, ich hoffe, ich konnte Ihnen behilflich sein. Inzwischen sind einige Tage vergangen und ich möchte Sie an die Bewertung hier bei JustAnswer erinnern. Außerdem möchte ich noch darauf hinweisen, dass uns Gesundheitsberatern sehr enge und strenge gesetzliche Grenzen gesetzt sind. So dürfen wir keine Beratung bzw. Aussagen zu Erkrankungen vornehmen, müssen sie aber bei der Beurteilung einer Situation mit einbeziehen, denn selbst wenn es "nur" um die Ernährung geht, können dennoch erhebliche Einflüsse für z.B. Medikationen entstehen. Vor diesem Hintergrund wünsche ich Ihnen alles Gute für die Behandlung der festgestellten Hypothyreose und freue mich über eine positive Bewertung. Beste Grüße und eine gute, wie gesunde Zeit!