So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ruheatelier.
Ruheatelier
Ruheatelier, Gesundheitsberaterin
Kategorie: Ernährung
Zufriedene Kunden: 72
Erfahrung:  Gesundheitsberaterin u. Entspannungspädagogin (Diplom)
94037920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ernährung hier ein
Ruheatelier ist jetzt online.

Meine Frau hat Vigantol Öl - 2 Tropfen - eingenommen, 56

Diese Antwort wurde bewertet:

meine Frau hat Vigantol Öl - 2 Tropfen - eingenommen,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 56 Jahre, weiblich, L-Thyroxin 75 mg., mit der Einnahme kamen starke NW, wie Übelkeit, psychische Probleme, Verzweifelung etc.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Ernährungsberater wissen sollte?
Customer: und starken Durst, bei meiner Frau ist ein Vitamin D Mangel nachgewiesen, wenn Sie die Tropfen nicht vertragen kann, was können Sie uns alternativ empfeheln. Wir müssen den leeren Speicher doch wieder auffüllen, die Frage ist nur wie?
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
wie lange dauert die Beantwortung noch?
Sehr geehrter JustAnswer-Nutzer, Ihre Frage wurde mir eben von der Moderation eingestellt und ich bin Ihnen gerne bei der Beantwortung Ihrer Frage behilflich.
Bei Vitamin D Präparaten kann es in der Tat zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Immerhin ist Vitamin D ein Hormon und unser Hormonsystem verträgt Eingriffe von außen meist nicht reibungslos. Wichtig ist, dass Ihre Frau auch bei wenig Sonnenschein vor die Tür geht. Das Tageslicht ist unser Hauptlieferant für Vitamin D. Alternativ kann eine Therapielampe helfen, allerdings sind die in der Anschaffung recht kostspielig. In der Ernährung sind Lachs und Hering die Hauptlieferant, gefolgt von Thunfisch aber auch Eier und Käse. Pilze und Avocado enthalten ebenfalls Vitamin D. Diese Speisen sollten also vornehmlich auf dem Speiseplan stehen. Wichtig ist allerdings im Zusammenspiel auch die Schilddrüse. Evtl muss die Dosis angepasst werden, da Vitamin D alleine nicht ausschließlich zu psychischen oder psychosomatischen Problemen führen kann, vorrangig kommen körperliche Beschwerden als erstes Anzeichen der Überdosierung vor, wie die beschriebene Übelkeit oder auch Unruhe. Auf jeden Fall sollte das Vitamin D Präparat bei Nebenwirkungen angepasst werden, bitte sprechen Sie auch Ihren Arzt an. Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Beantwortung weiterhelfen und wünsche Ihnen und vor allem Ihrer Frau alles erdenklich Gute. Über eine positive Bewertung über das Punkte-/Sternesystem freue ich mich und sende herzliche Grüße aus dem Ruheatelier
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
danke für die v. g. Antwort,
unser Hausarzt hat uns Vigantoletten 1000 lE (1x tgl.) empfohlen, doch dort sind lt. Internt die gleichen NW aufgeführt. Die Hausärztin meint, dieses Präparat wird auch bei Kindern eingesetzt. Doch das bedeutet m. E. doch nicht, dass die NW nicht auch auftreteten müssen.
Wie beurteilen Sie das Medikament? Gibt es keine Möglichkeit den Vitamin D Spiegel, z. B. mit Nahrungsergänzungsmitteln anzuheben. Es wird soviel auf dem Markt angeboten. Leider fehlen mir hierzu die Kenntnisse, um dies auch bewerten zu können. Vielleicht können Sie uns dabei auch behilflich sein und schlagen uns einen Lieferanten vor.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
nein, kein Telefon, schriftlich ist kein Problem für mich
Ja, das ist richtig, auch Kinder bekommen Vitamin D, um Rachitis, also Deformierungen an Knochen, vorzubeugen, da die Kleinen ja noch nicht so viel in der Sonne sein können. Dennoch bleiben die Nebenwirkungen, gerade bei Erwachsenen (Kinder verstoffwechseln noch anders) die selben, wie Sie selber richtig ausführen. Um die Speicher aufzufüllen, wird üblicherweise sogar mit noch höheren Einheiten gearbeitet, um dann auf 1000 pro Tag umzusteigen. Vitamin D wird jedoch in der Leber ca 3 Monate gespeichert, so dass ich persönlich auch von einer dauerhaften und täglichen Gabe nicht viel halte. Zunächst müssen ja die Nebenwirkungen eingedämmt werden. Da wäre es zunächst zu überlegen, die Dosis zu halbieren und zusätzlich ins Tageslicht zu gehen und/oder die Ernährung entsprechend zu gestalten. Gerade jetzt im Frühjahr kann man besonders morgens die ersten Sonnenstrahlen mitnehmen und sich mal für eine Viertelstunde die Sonne auf Gesicht, Hände und Unterarme scheinen lassen. Das würde gleichzeitig positiv auf die psychische Komponente ansprechen, da Serotonin freigesetzt wird durch Sonne. Insgesamt würde es auf diese Weise evtl etwas länger dauern, bis Vitamin D im Blutbild die optimalen Werte erreicht, doch halte ich auch nicht viel von der Methode "Brechstange", nur weil mal ein Wert nicht "normal " ist ... jeder verarbeitet anders und ist nun mal individuell. Sie sollten schauen, dass sich Ihre Frau wohlfühlt, daher versuchen Sie es erst mit einem Tropfen plus Licht plus Ernährung und wenn sich der Speicher soweit gefüllt hat UND Ihre Frau sich wohlfühlt, reicht es auch auf 1000 IE die Woche, dann alle 2 Wochen usw zu reduzieren... sofern der Speicher stabil ist bzw bleibt. Von den Nahrungsergänzungen, die man frei kaufen kann in Drogerien, rate ich jedoch ab ... die Dosis mag zwar "richtig" sein, doch sind es meist Kombipräparate, die noch Vitamine etc enthalten. Unter Umständen kann es zu weiteren Nebenwirkungen kommen oder aber auch die Wirkung anderer Medikamente gehemmt werden. Darum lieber in der Apotheke reines Vitamin D z.B vigantoletten (die sind am bekannteste) besorgen. Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantworten. Herzliche Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
https://www.angst-verstehen.de/calmvalera-hevert-tabletten-tropfen/
https://cefasafra.de/
wir senden Ihnen zur Bewertung die o. g. Links einmal zu.
Wir würden uns freuen, ihre Einschätzung darüber zu erfahren.
LG Wolfgang
Calmvalera kann ich empfehlen. Ich nutze sie selber, wenn ich schlecht schlafen kann oder auch wenn ich nervös bin, wie etwa vor einer Prüfung oder einem wichtigen Vortrag, den ich halten soll. Aufgrund dessen habe ich sie als Globuli dabei. Da man sie auch Kleinkindern geben kann, sind sie sehr gut verträglich und es setzt keine Gewöhnung ein, wie bei Baldrianpräparaten. Unterstützend können Sie diese Ihrer Frau gemäß Packungsanleitung geben, akut bei Nervosität bzw Unruhe dann in kürzeren Abständen. Eine sehr gute Alternative!
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
danke für Ihre Rückmeldng, dass werden wir gern versuchen,
was ist mit dem Link zu cefasafra.de - Sonne tanken über Tabletten -
Sorry, der Link war mir untergegangen. Safran wird schon lange eine positive Wirkung im Bereich Depressionen nachgesagt, ebenso bei Krebs oder anderen Erkrankungen des Nervensystems. Auch wurden hierzu Studien betrieben, die dies bestätigen. Die tagesdosis sollte für eine optimale Wirkweise bei 30 mg liegen. Bis zum ersten spürbaren Wirkeintritt können ja 6 Wochen vergehen, da pflanzliche Arzneimittel etwas langsamer wirken, als chemische.
Unterstützend kann dieses Präparat sicherlich zur Aufhellung der Depression beitragen, allerdings sollten nicht zu viele Maßnahmen auf einmal ergriffen werden, damit es nicht zu unerwünschten oder auch gar keinen Wirkungen kommt. Probieren Sie zunächst das beschriebene Vorgehen zur Vitamin D Frage. Sollte nach ein paar Wochen keine spürbare Verbesserung der Depression eintreten, substituieren Sie unterstützend den Safran.
Als Angehöriger bitte ich auch Sie, auf sich zu achten, da Depressionen auch Partner sehr stark belasten können. Versuchen Sie verständnisvoll, auch mit sich selbst, zu sein. Bitte stressen Sie sich nicht, wenn es nicht so abläuft, wie Sie es sich vielleicht vorgestellt haben ... Depressionen brauchen Zeit!
Gönnen auch Sie sich zwischendurch immer mal wieder eine Auszeit um Kraft zu tanken!!
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Danke für die erneute aufschlussreiche Rückmeldung. Abschließen möchte ich die Unterredung noch nicht, da sich voraussichtlich hierzu noch weitere Fragen ergeben werden. Ich werde mich demnächst wieder melden.
Sehr gerne. Bitte nehmen Sie die Bewertung über das Punkte-/ Sternesystem für diese Beantwortung vor. Leider kann ein Fragechat nicht unbegrenzt offen bleiben. Bei einer Zeitüberschreitung wird die Anfrage automatisch geschlossen und der jeweilige Experte erhält kein anteiliges Honorar. Ob es hier eine Art Zeitverlängerung gibt, ist mir ad hoc nicht bekannt.
Sollten Sie allerdings Fragen innerhalb der nächsten 24 Stunden haben, können Sie den Button "Experte fragen" nutzen innerhalb dieser Beantwortung. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Beste Grüße
Ruheatelier und weitere Experten für Ernährung sind bereit, Ihnen zu helfen.