So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Erbschaftssteuer
Zufriedene Kunden: 697
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbschaftssteuer hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe von meiner Tante aus Australien ca.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich habe von meiner Tante aus Australien ca. 30.000,- € vererbt bekommen. Ich bin deutscher Staatsbürger und Angestellter.
Muss ich dieses dem Finanzamt in Deutschland melden und wenn ja, bis spätestens wann und in welcher Form. Wie hoch ist die Erbschaftssteuer, die ich voraussichtlich zahlen muss ?
Mit freundlichen Grüssen
Leitinger

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Steuerberater Knut Christiansen und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Hallo!

Sie haben als Neffe gem. § 15 ErbStG die Steuerklasse II und erhalten einen Freibetrag i.H.v. 20.000 EUR. Damit würde der Steuersatz 15% von 10.000 EUR = 1.500 EUR betragen.

Sofern Sie noch Erbanfallkosten hatten (z.B. Notar) oder Beerdigungskosten tragen mussten, könnten Sie diese ggfs. noch in Abzug bringen.

Der Erwerb des Erbes ist gem. § 30 ErbStG binnen einer Frist von 3 Monaten nach erlangter Kenntnis dem für die Verwaltung der Erbschaftsteuer zuständigen Finanzamt schriftlich anzuzeigen. Sie würden dann die Formulare zur Abgabe der Erbschaftsteuererklärung zugesandt bekommen. Die Steuer ist dann nach Bearbeitung der Steuererklärung innerhalb von 1 Monat zu zahlen.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Abschließend bedanke ***** ***** für eine positive Bewertung, damit justanswer meine Arbeit vergütet. Dazu klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Danke für die Info. Der Geldeingang ist seit 05.02.2019 auf mein Konto gebucht. Hatte bisher aber immer nur ca. Angaben von meinem Cousin aus Australien erhalten. Meine Tante ist bereits seit August 2017 verstorben.
Ich habe aber auch keine weitere Info darüber. Hoffe da keinen Ärger beim Fiskus zu bekommen ! Was soll ich da sagen ?

Geben Sie einfach an, dass Sie erst kürzlich davon erfahren haben. Das wird nicht weiter problematisch sein, da die Summen auch im Verhältnis überschaubar sind. Zudem handelt es sich um ein Erbe aus dem Ausland, da ist es schon glaubhaft, dass man dadurch erst mit Verzögerung Kenntnis erlangt. Zudem haben Sie dann ja unmittelbar nach Erhalt des Geldes auch gehandelt.

Knut Christiansen und weitere Experten für Erbschaftssteuer sind bereit, Ihnen zu helfen.