So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Sonstiges
Kategorie: Erbschaftssteuer
Zufriedene Kunden: 5922
Erfahrung:  Steuerberater HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbschaftssteuer hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Objekt: Wohn- und Gewerbeobjekt mit 1685 qm Nutzfläche, 16

Diese Antwort wurde bewertet:

Objekt: Wohn- und Gewerbeobjekt mit 1685 qm Nutzfläche, 16 Teileigentümer.
Die Grundstücksgemeinschaft Wagner Gesellschafter zu je 50% Egon und Walter Wagner (Brüder) sind Eigentümer der Gewerbefläche 479,6 qm, Eigentumsanteil 28,46 % des Gesamtobjektes.1. Am 22.05.13 überträgt Egon Wagner seinen Anteil von 14,23 % auf Walter Wager (Bruder) mit 4,75 %
auf Brigitte W. (Schwägerin) mit 4,74 %
auf Heidrun W. (Nichte) mit 4,74 %
Egon Wagner behält auf diese Anteile lebenslanges Nießbrauchrecht. Die Gesellschafter der GbR sind jetzt Walter, Brigitte und Heidrun Wagner.2. Am 11.07.14 übertragen Brigitte ihre 4,74 % und Walter Wagner seine 18,97 % (14,23 % plus 4,75 %) auf ihre Tochter Heidrun Wagner mit lebenslangem Nießbrauchrecht. Sie ist jetzt Eigentümerin des gesamten Gewerbeanteils von 28,46 % Die Wagner GbR mit Walter, Heidrun und Brigitte Wagner wird aufgelöst.Jetzt geplanter Schritt:
Walter und Brigitte Wagner nehmen ihre unter Punkt 2 übertragenen Anteile wieder zurück und bilden wieder eine GbR mit Heidrun Wagner wie bei Punkt 1.Die Verträge zu Punkt 1 + 2 sind nicht als Kauf- oder Schenkungsverträge ausgeführt, sondern ohne Bewertung des Gegenstandes als Verträge über Übertragung von Beteiligungen an einer GbR.FRAGE:
Welche Steuern fallen durch diese geplante Rückführung an?
Grunderwerbsteuer?
Schenkungsteuer?
Welche Bewertung würde das Finanzamt zu Grunde legen?
Das Objekt ist nicht lastenfrei.1. Schritt am 22.05.13 Egon Wgner überträgt seinen

Sehr geehrter Fragesteller,

siehe ich den Sachverhalt richtig, dass die Tochter Heidrun Wagner mit 18,97 % Anteil ihren Anteil wieder auf die Eltern Walter Wagner zu 14,23 % und die Mutter zu 4,74 % unentgeltlich unter Wegfall des Nießbrauchs übertragen?

Waren die dargestellten Eigentumsverhältnisse nach der Übertragung im Jahre 2014 grundbuchlich eingetragen?

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
1. Ja, die Eltern erhalten ihren Anteil zurück. Die Anteile sollen wegen Nichterfüllung rückgeführt werden. Heidrun Wagner hat auch die Lasten anteilig übernommen, kann aber die anfallende Hpothekentilgung und Zinsen nicht zahlen.2. Ja, die Übertragung ist grundbuchlich eingetragen.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die ergänzenden Angaben. Leider war ich heute tagsüber verhindert, Ihre Frage zu bearbeiten und werde dies morgen im Laufe des Tages tun.

Ich bitte um Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage nehme ich im Rahmen einer Erstberatung Stellung:

Grundsätzlich unterliegt die Rückabwicklung den gleichen steuerlichen Folgen wie die ursprüngliche Übertragung des Grundstücks, denn es handelt sich um einen neuen steuerlichen Vorgang.

I. Zunächst ist zu prüfen, ob bei den seinerzeitigen Übertragungsvertrag eine Rückübertragungsregelung vereinbart wurde und diese den beabsichtigten Vorgang der Rückübertragung deckt. In diesem Fall sind die eventuelle Schenkungsteuer durch das Finanzamt gem. § 29 ErbStG zu erstatten, weil die Steuerschuld mit Wirkung für die Vergangenheit erlischt.

II. Ist eine derartige Rückübertragungsregelung im notariellen Übertragungsvertrag nicht getroffen worden oder treffen die Voraussetzung für eine Rückübertragung nicht zu,

so entsteht

1. Schenkungsteuer auf den Wert des Grundstücks abzüglich Belastung im Zeitpunkt der Rückübertragung. Dabei wird (nur) ein Freibetrag von 20 000 € gem.- § 16 Abs. 1 Nr. 5 ErbStG

berücksichtigt.

2. Grunderwerbsteuer hinsichtlich des entgeltlichen Teils der Überlassung des Grundstücks, nämlich der Schuldübernahme, entfällt bei Übertragungen, wenn der Erwerber, also Sie als Eltern, mit dem Veräußerer, also dem Kind, in gerader Linie verwandt sind (§ 3 Nr. 6 GrEStG). Sie kommt also in Ihrem Fall nicht in Betracht.

Die Bewertung im Fall 1. richtet sich nach dem Verkehrswert im Zeitpunkt der Rückübertragung. Diese wird steuerlich bei Mietwohngrundstücken nach dem Ertragswertverfahren gem. § 78 BewG vom Finanzamt im Rahmen der gesonderten Feststellung vorgenommen.

Ich hoffe, damit Ihre Frage beantwortet zu haben, und würde mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Antwort? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit Ihre Anfrage abgeschlossen und die hinterlegte Vergütung an mich weitergeleitet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Antwort? Ansonsten bitte ich um Ihre abschließende Bewertung, damit die hinterlegte Vergütung an mich weitergeleitet werden kann. Sie müssen bitte mindestens drei Sterne anklicken.

Danke,

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

meine Beratung kann leider ohne Ihre Bewertung nicht vergütet werden. Ich bitte Sie, dies noch nachzuholen, damit der Vorgang abgeschlossen und die Vergütung an mich weitergeleitet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Erbschaftssteuer sind bereit, Ihnen zu helfen.