So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 48294
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Es gibt ein Testamt von meinem Vater und seiner zweiten

Diese Antwort wurde bewertet:

Es gibt ein Testamt von meinem Vater und seiner zweiten Frau. Welche in 2020 verstorben ist. Dort wird als Erben die Kinder von meine Vater und die Schwester von der zweiten Frau als Erbe angegeben. Jetzt hat er nach dem Tod eine neues Testamt eigenhändig verfasst und die Kinder als Alleinerben eingesetzt. Ist die dann überhaupt gültig?
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die Schwester lebt in Kanada und es gibt eine Wohnung welche auf meinem Vater als Alleiniger Besitzer eingetragen ist.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich ist das erste Testament als so genanntes Berliner Testament rechtlich bindend (§§ 2269, 2270 BGB).

Nach dem Ableben eines Ehegatten - hier die zweite Ehefrau Ihres Vaters - kann ein solches Testament grundsätzlich nicht mehr abgeändert werden.

Allerdings besteht von diesem Grundsatz eine sehr wichtige Ausnahme: Wenn in dem Testament eine Widerrufs- und Vorbehaltsklausel enthalten ist, so ist der länger lebende Ehegatte - hier Ihr Vater - berechtigt, völlig neue testamentarische Verfügungen und Anordnungen zu treffen.

Sollte daher eine solche Widerrufs- und Vorbehaltsklausel vorliegen - wovon ich unter Zugrundelegung Ihrer Angaben ausgehe -, so konnte Ihr Vater in der Tat ein neues eigenhändiges Testament errichten!

Bitte klicken Sie oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne auf der rechten Seite der Bewertungsleiste) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich glaube diese Klausel ist nicht enthalten. Als Schlusssatz setzt " wir verzichten auf ein eventuelles künftiges Anfechtungsrecht wegen Irrtums". Aber nirgends das so eine Klausel

Die Dokumente habe ich rechtlich geprüft.

Das Berliner Testament enthält in der Tat keine Widerrufs- und Vorbehaltsklausel.

Damit ist dieses Testament wirksam geblieben, und Ihr Vater konnte kein neues und abweichendes Testament errcihten.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Dann vielen Dank für die Beratung. Dann müsste die Schwester das Erbe ausschlagen oder müsste sie dann auch einen Erbschein in Deutschland mit uns gemeinsam diesen beantragen?

Das steht ihr frei. Sie kann ausschlagen, wenn sie möchte. Möchte sie dies nicht, muss sie gemeinsam mit Ihnen einen Erbschein beantragen.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
bin ich jetzt rechtlich gesehen die Testamentsvollstreckerin?
Aber Erbschein wegen dem Verkauf der Wohnung ist nur möglich mit der Schwester?

Nein, das wären Sie nur bei gleichzeitigem Ableben beider gewesen.

Ja, das ist richtig.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
okay, dann vielen Dank. Noch einen schönen Tag

Danke ***** ***** wünsche ich Ihnen ebenfalls.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Noch eine Frage. Im Testament steht zu gleichen Teilen. Benötigt dies bei 2 Kindern, daß die Kinder je 1/3 und die Schwester 1/3 erhält?

Ja, richtig.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Da wir keinen großen Kontakt zur Schwester der verstorbenen Stiefmutter haben. Oder wie können wir jetzt einen Erbschein betragen. Da die Schwester in Kanada wohnt. Die Wohnung läuft auf meinen Vater und muss verkauft werden.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sorry die Schwester der vorstorbenen Stiefmutter meinte ich
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ach, bin ganz durcheinander. Ich hatte ja richtig geschrieben.

Gern gehe ich auf Ihre neuen Fragen nach bereits erfolgter umfassender Bearbeitung Ihres Anliegens im Rahmen des Premium Service ein. Ich mache Ihnen ein Angebot.