So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 26732
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Die Erben meines Freundes wollen aus einem Vertrag, der

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Erben meines Freundes wollen aus einem Vertrag, der nicht schriftlich gekündigt wurde, Geld. Mit meinem Freund hatte ich einen Vertrag über 12000 € gemacht, weil bei mir unerwartet ein Geschäft in dieser Höhe nicht zustande gekommen war und ich fest mit diesem Geschäft gerechnet hatte. Er wollte nie eine Rate, er wollte das Geld eigentlich nicht wirklich zurück. Wir waren 15 Jahre ein getrennt lebendes Paar. Und mehr als 6 Monate wohnte erbei mir, trug zu den Hauskosten und den allhemeinen Kosten keinen Pfennig bei. Er hatte ein Haus verkauft ind war völlig liquide. Er sagte: ich brauche das Geld nicht, wenn ich’s mal brauche, melde ich mich und wenn ich nicht mehr bin, ist es mir auch egal. Später wollte er, dass für seine Zeit bei mir ein täglicher Kostenbeitrag von 15€ von dem Geld abgezogen wird, ich willte das nicht. 1. das stand in keinem Verhältnis und ausserdem fand ich das peinlich. Während der Coronazeit stritten wir manchmal um die Massnahmen. Er wollte um diesen Betrag wetten, das fand ich absurd. An Weihnachten eröffnete er mir, ich hätte die Wette gewonnen. Ich lachte, dachte mit nichts dabei.. (er hatte gewettet, dass die Masken-ind Abstandspflicht noch 2022 bleiben würden, ich sagte, dass es nicht so vielr schwerwiegende Fälle gäbe und die Maskenpflicht fallen würde…. Er hat nicht eine Rate von 16 x200€ eingefordert
Fachassistent(in): Wie viele Stunden hat der Arbeitsvertrag?
Fragesteller(in): Verstehe ich nicht…es geht um keinen Arbeitsvertrag
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe einen Zeugen bezüglich der Wette

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Können Sie mir den Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?

Ist Ihr Freund jetzt verstorben?

Gibt es den damaligen Vertrag noch? Handelt es sich um einen Darlehensvertrag?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Mein Freund ist am 18.2.2022 verstorben. Ja, Prämiim hinzubuchen
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Es gibt den Darlehensvertrag noch, er war schon sehr krank und hat sicher vergessen ihn zu vernichten.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Näher wäre nur zu sagen, dass ich nausser dem Vertrag nichts schriftlich habe und so meinen Fall nicht gerade als für mich aussichtsreich snsehe. Vom menschlichen her, würde die Sache für mich gsnz gut aussehen, aber ohne was Schriftliches… Ich war auf diese Dinge nie so bedacht
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Habe ich eine Chance?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Sie haben hier durchaus auch gute Chancen.

Grund ist folgender:

Mit Tod tritt die gesamte Erbengemeinschaft in die Rechtsnachfolge des Freundes (§ 1922 ff. BGB).

Somit sind diese aus dem Darlehensvertrag begünstigt.

Im Streitfall müssen diese nur nachweisen, dass das Darlehen ausbezahlt wurde.

Sie müssten dann nachweisen, dass das Darlehen zurückbezahlt wurde.

Aber:

Wenn die Erben nicht nachweisen können, dass eine Darlehensauszahlung erfolgt ist, können Sie diese bestreiten.

Eine Rückforderung wäre dann nicht erfolgreich.

Aufgrund des Zeitablaufs können auch keine Kontoauszüge mehr nachgefertigt werden.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Die Erben haben die Kontoauszüge

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann sind Sie leider in der Beweispflicht.

Und Sie müssen die Rückzahlung und/oder den Erlass beweisen.

Und dies wird wohl nicht gelingen.

Bedaure.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann sind Sie leider in der Beweispflicht.

Und Sie müssen die Rückzahlung und/oder den Erlass beweisen.

Und dies wird wohl nicht gelingen.

Bedaure.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Wie komme ich noch mal in das Bezahlsystem, da hat was nicht geklappt. Oder schicken Sie eine Rechnung ich überweise dann