So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 24806
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Tag Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hamburghabe eine Frage zum Thema Erbe ablehnen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ich will das Erbe ablehnen aufgrund Schulden meines Vaters sowie das ich seit 10 Jahren kein Kontakt hatte mit Ihm. Muss ich trotzdem den die Beerdigung bezahl sowie das Ausräumen seines Zimmer im Altenheim? Ich will nichts unterschreiben zwecks Beerdigung bevor ich Weiß was ich machen soll.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ach noch was als Information: er war immer ein Hartz4 Empfänger und das Sozial Amt hat das Heim bezahlt. Wurde auch auf Unterhalt geprüft und braucht nichts bezahlen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Dies kann ein paar Minuten dauern.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn Sie das Erbe nicht annehmen wollen, müssen Sie dieses aktiv ausschlagen.

Dies ergibt sich aus den §§ 1942 ff. BGB.

Eine Ausschlagung kann über einen Notar oder beim Nachlassgericht erfolgen. Die Ausschlagung muss innerhalb von sechs Wochen ab Todesfall geschehen. Ansonsten werden sie per Gesetz oder Testamenterbe.

Der Erbe haftet auch für die Verbindlichkeiten des Erblassers.

Daher müssen Sie auf die vorgenannte Frist achten.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Und die Frage ob ich die Kosten für die Beerdigung übernehmen muss?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn Sie ausschlagen, haften Sie als Erbe nicht für die Beerdigung (§ 1967 BGB).

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 24806
Erfahrung: Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
RADr.Traub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

leider konnte ich Sie soeben telefonisch nicht erreichen. Bitte teilen Sie mir Ihre Erreichbarkeitszeiten mit. Ich rufe Sie dann erneut an.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für das freundliche Telefonat.