So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 22358
Erfahrung:  Seit 25 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo, der Lebensgefährte meiner Mutter ist gestorben. Nur

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, der Lebensgefährte meiner Mutter ist gestorben. Nur meine Mutter steht im Mietvertrag. Einen schriftlichen Untermietvertrag mit dem verstorbenen Lebensgefährten gibt es leider nicht. Nun sind zahlreiche persönliche Sachen/Gegenstände des verstorbenen Lebensgefährten in der Wohnung. Der Nachlasspfleger möchte dies nicht abholen lassen und beabsichtigt die Gegenstände uns zur Verfügung zu stellen. Der Nachlass würde angeblich für die Räumung nicht ausreichen. Was können wir tun?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Wenn der Nachlasspfleger, der ja vom Gericht eingesetzt wurde, Ihnen die Gegenstände lässt ist das so in Ordnung lassen Sie sich das schriftlich geben.

Ansonsten sind die Erben des Lebensgefährten in der Pflicht, die Wohnung zu räumen.

Gibt es keine Erben so erbt der Staat.

Dieser haftet aber nicht für Verbindlichkeiten

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich bin allerdings der Meinung das der Nachlasspflege die Sachen in der Wohnung noch verkaufen könnte, damit er wenigstens einen Teil der Räumung veranlassen kann. Diese Arbeit macht er sich aber nicht, da der Nachlass angeblich "mittellos" sei.

Das ist nicht Aufgabe des Nachlasspflegers.

Er ist nur dazu da, den Nachlass zu sichten, ein Testament zu finden etc

ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.