So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 23140
Erfahrung:  Seit 25 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Frage: X bekommt von Tante C eine Garage nebst Grundstück

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage: X bekommt von Tante C im Testament eine Garage nebst Grundstück vererbt. Todeszeitpunkt steht die Garage und das Grundstück nicht mehr im Eigentum von Tante C. Hat X einen Anspruch auf Wertersatz?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Wie genau ist das Vermächtnis denn formuliert?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Es gibt mehrere Punkte, wie die Sachwerte unter den Erben aufgeteilt werden sollen Unter c: Die Garage und Grundstück , Adresse, Wert 50.000 DM, soll X erhalten,

Man muss hie abgrenzen , ob das Erbe aufgeteilt werden soll, oder ob ein Vermächtnis vorliegt

Ist der Vermöchtnisgegenstand nicht mehr im Nachlass, so ist nach § 2169 BGB das Vermächtnis unwirksam.

Hat der Erblasser die Garage freiwillig veräußert dann muss kein Wert ersetzt werden, es sei denn, dem Testament lässt sich ein anderer Wille entnehmen.

ist sie abgebrannt et und hat der Erblasser dafür Schadensersatz bekommen, so ist dieser Anspruch vermacht.

Liegt eine Teilungsanordnung vor, so kann die Verteilung der Gegenstände dahingehend ausgelegt werden, dass der Wert ausgeglichen werden muss

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
In der Überschrift steht: Erben sind: a. b. c. =X . Alles wurde genau aufgeteilt. Kann dies eine Teilungsanordnung sein?

Das ist dann kein Vermächtnis sondern eine Teilungsanordnung

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Und das bedeutet?

Das bedeutet, dass der Wert auszugleichen ist, wenn die Auslegung ergibt, dass der Erblasser den Nachlass wertmäßig gleich unter die Erben verteilen will

ClaudiaMarieSchiessl und 3 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.