So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 42846
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo! Darf man eine kurze Rechtsfrage stellen?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Darf man eine kurze Rechtsfrage stellen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): in NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ist nur eine Frage

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen behilflich sein?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrter Rechtsanwalt Schiessl, ich wollte nur nachfragen: Haben Sie meine gerade geschriebene Frage erhalten?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Es handelt sich lediglich um eine Frage...

Leider nein, vielleicht stellen Sie die Frage hier nochmals Gerne antworte ich Ihnen!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Meine Frage lautet: Wenn in einem Testament für den Erben eine Vorsorge-Vollmacht für mehrere Jahre, die ein Rechtsanwalt nach dem Tode des Erblassers erhalten soll, kann der Erbe auch schon früher daraus aussteigen?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Also, einem Erbe wird zur Auflage gemacht, dass er nach dem Tode einen Rechtsanwalt mit Vorsorge-Vollmacht an die Seite gestellt bekommt, und zwar für mehrere Jahre, kann der Erbe sich schon nach kurzer Zeit befreien?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Selbstverständlciuh. Eine Vorsorgevollmacht kann der Erbe jederzeit und ohne Begründung widerrufen.

Die einzige Voraussetzung für einen erfolgreichen Widerruf ist, dass der Erbe zum Zeitpunkt des Widerrufs geschäftsfähig ist.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Herzlichen Dank, Herr Rechtsanwalt Schiessl. Dann gibt es wieder Hoffnung! ;-))

Sehr gerne.

Bitte vergessen Sie nicht eine Bewertung zu hinterlassen!

Vielen Dank!

RASchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.