So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 12880
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo eine Bekannte von mir hat fast 50 Jahre mit einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo eine Bekannte von mir hat fast 50 Jahre mit einem zusammen gelebt (Eheähnlich),er ist jetzt verstorben hat aber ein Testament hinterlassen wo sie alles erben so jetzt hat sich sein Sohn aus erster Ehe gemeldet und möchte sein Erbteil.Frage hat er Ansrüche und wenn wieviel? Die Lebensgefährtin ist als Alleinerbe eingetragen
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

war der Verstorbene zum Zeitpunkt des Ablebens noch verheiratet ? Ist der Sohn das einzige Kind ? Wie hoch ist denn der Reinnachlass (Vermögen bazgl. möglicher Verbindlichkeiten) ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein war er nicht und ja das ist das einzigste Kind.Es geht um ein älteres Haus mit Grudstück Wert ca.250000€ sonst keine Verbindlichkeiten.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Möchte nur ne schriftliche Auskunft

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Gesetzlich gesehen würde der Sohn zu 100 % Erbe. Wird ein Kind enterbt, dann steht ihm ein Pflichtteil gem. § 2303 BGB zu, der in der Höhe die Hälfte des Erbanteils beträgt. Damit also im vorliegenden Fall 50 %. Ihre Bekannte muss bei dem angegebenen Nachlasswert somit ca. 125.000 EUR an den Sohn auszahlen.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Ergeben sich hierzu noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.