So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 42896
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, guten Morgen. Ich habe eine Frage in Sachen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, guten Morgen. Ich habe eine Frage in Sachen Schenkungssteuer.
Es geht um privates Veräußerungsgeschäft/Sonstiges Einkommen: Ich konstruiere die Zahlen: meine Lebensgefährtin kauft für 10000€ und ich ebenfalls für 10TEUR Kunstgegenstände.
3 Jahre später verkaufe ich mit Ihrem Einverständnis alle Kunstgegenstände für 80TEUR und gebe meiner Lebensgefährtin ihren Anteil von 40TEUR (hälftig beigetragen, Erlös halbe/halbe). Fallen für die 40TEUR Schenkungssteuer an?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, eine Schenkungssteuer setzt eine unentgeltliche Zuwendung voraus. Wenn Sie beide Eigentümer der Kunstgegenstände sind und sich den Erlös teilen, dann haben Sie doch keine unentgeltliche Zuwendung. In diesem Falle zahlen Sie doch der Miteigentümerin nur Ihren Anteil am Kaufpreis aus. Da die Lebensgefährtin ihren Miteigentumanteil verkauft hat liegt insoweit keine Unentgeltlichkeit vor.

Schenkungssteuer fällt insoweit nicht an.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

RASchiessl und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.