So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 8329
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Erbschaftsfrage

Diese Antwort wurde bewertet:

Erbschaftsfrage

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Wie verhält es sich im Erbfall bei normalem gesetzlichen Güterstand, verheiratet, 1 Kind, wenn mein Mann oder ich sterben, Bekommt der Ehepartner dann 75 % und 25 % die Tochter? Außerdem noch die Frage , welche Kosten ca. entstehen würden, wenn man z.B. die Hälfte des Hauses zu Lebzeiten an die Tochter überschreibt (z.B. Wert hälfte Haus 350.000 Euro)

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

In der angegebenen Situation erbt der überlebende Ehegatte 50%, bestehend aus einem Erbteil von 25% und einem pauschalierten Zugewinnausgleich von 50%.

Das Kind des Erblassers erhält ebenso 50%.

Die Kosten für die Überschreibung des Hauses zu Lebzeiten belaufen sich auf ca. € 3.500,00 für Notarkosten und Grundbuchkosten.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank. Noch eine Frage, wie viel Erbschaftssteuer würde anfallen, wenn wir gar nichts zu Lebzeiten regeln. 1. Für den Fall, dass uns beiden etwas passiert, Wert Haus ca. 700.000 Euro , für den Fall, dass noch ein Elternteil da ist und das Kind schon vorab einen Teil geerbt hat? Wie ist es mit der 10Jahres-Frist? WElche Möglichkeiten gibt es, ggf. die Erbschaftssteuer zu umgehen?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre jetzige Rückfrage übersteigt den Umfang Ihrer Ursprungsfrage und fällt in den Steuer- und nicht in den Rechtsbereich. Ich möchte Sie daher höflich bitten, diese ggf. in die entsprechende Rubrik "Steuern" separat einzustellen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Bitte klicken Sie noch die Bewertungssterne an. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und 3 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.