So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 40978
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

In der Erbschaft sind Wertpapiere. Es ist eine

Diese Antwort wurde bewertet:

In der Erbschaft sind Wertpapiere. Es ist eine Erbgemeinschaft. Ich möchte ein Haus aus der Erbschaft auskaufen. Zum Kauf könnten eventuell mein Anteil an Wertpapieren abgerechnet werden.Wie macht mann sowas?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Halten Sie als Miterbin Anteile an Wertpapieren (Fonds, Aktien, Zinsscheine, Anleihen oder Derivate), so können Sie diese Wert selbstverständlich auch zur (Teil)Finanzierung des Kaufpreises für das Haus einsetzen.

Es müsste dann zunächst der exakte Wert Ihres Anteiles an den Wertpapieren ermittelt und bestimmt werden.

Hierzu kann eine unabhängige und sachverständige Person (etwa ein Nachlassverwalter) eingesetzt werden, der sodann den Anteilswert im Einzelnen bestimmt.

In der Folge und nach abgeschlossener Wertermittlung kann dann mit den übrigen Mitglieder der Erbengemeinschaft vertraglich vereinbart werden, dass der Hauskauf unter Anrechnung Ihres Anteils an den Wertpapieren erfolgt.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Kan die Bank (Consorsbank) nicht den Wert vermitteln?

Ja, sicher. Werden die Wertpapiere in einem Bankdepot gehalten - wie hier -, so kann auch die Bank die Wertermittlung leisten.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Dann kann ich (als Miterbe) einfach die Bank um eine Wertvermittelung bitten?

Ja, das können Sie.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.