So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 38394
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, wir sind 3 Geschwister, wovon eine bei der Mutter

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, wir sind 3 Geschwister, wovon eine bei der Mutter (Beginnende Demenz, 89 Jahre) im Haus lebt und sich um diese kümmert.
Letztens sagte sie, das Haus sei längst an diese Schwester überschrieben, und dieses sei mit über 50.000 € belastet.
Meine Fragen:
1. Ist es möglich, den Besitz ohne notarielle Unterstützung und ohne die anderen Geschwister zu informieren zu überschreiben?
Meine Mutter sagte als sie noch klar bei Verstand war stets, in ihrem Testament seien wir 3 Geschwister zu gleichen Teilen eingetragen. Lediglich die, die im Hause wohnt, soll noch 2 Jahre dort verbleiben um gegebenenfalls den Verkauf zu organisieren.2. Kann meine bei unserer Mutter lebende Schwester diese ohne unser Wissen für nicht mehr geistig zurechnungsfähig bzw. geschäftsunfähig erklären? Und somit eine Vollmacht erwirken?2. Was kostet eine vom Notar/Anwalt gestellte Auskunft beim zuständigen Grundbuchamt?3. Erhält der Hauseigentümer Kenntnis von der Anfrage beim Grundbuchamt?Diese Informationen sind wichtig, um eventuell das Erbe auszuschlagen, wenn es leider Gottes in einigen Jahren dazu kommt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

zu Ihren Fragen:

1. Ist es möglich, den Besitz ohne notarielle Unterstützung und ohne die anderen Geschwister zu informieren zu überschreiben?
Meine Mutter sagte als sie noch klar bei Verstand war stets, in ihrem Testament seien wir 3 Geschwister zu gleichen Teilen eingetragen. Lediglich die, die im Hause wohnt, soll noch 2 Jahre dort verbleiben um gegebenenfalls den Verkauf zu organisieren.

-- die Überscheibung des Hauses muss zwingend notariell beurkundet werden. Solange die anderen Geschwister nicht Miteigentümer des Haues sind, müssen diese nicht informiert werden.

2. Kann meine bei unserer Mutter lebende Schwester diese ohne unser Wissen für nicht mehr geistig zurechnungsfähig bzw. geschäftsunfähig erklären? Und somit eine Vollmacht erwirken?

-- nein, so einfach geht dies nicht. Ihre Schwester k***** *****falls einen Betreuungsantrag stellen. Dies hat zur Folge, dass das Gericht einen Gutachter beaufragt der prüft ob und inwieweit Ihre Mutter noch geschäftsfähig ist. Das Gericht prüft dies dann von Amts wegen.

2. Was kostet eine vom Notar/Anwalt gestellte Auskunft beim zuständigen Grundbuchamt?

--Grundsätzlich können Sie die Grundbucheinsicht selbst vornehmen. Wenn Sie sich selbst zum Grundbuchamt begeben, dann ist die Auskunft für Sie auch kostenfrei.

3. Erhält der Hauseigentümer Kenntnis von der Anfrage beim Grundbuchamt?

-- Nein, der Eigentümer wird davon nicht in Kenntnis gesetzt.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre zügige und ausführliche Antwort
Mit freundlichen Grüßen

Gerne!!