So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 38335
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, mein Schwiegervater ist letzte Nacht in Köln

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, mein Schwiegervater ist letzte Nacht in Köln gestorben. Er war schwer verschuldet und seine Frau und sein einziger Sohn wollen das Erbe ablehnen. Ich nehme an, sie müssen dafür zum Amtsgericht. Mein Mann und ich leben in Berlin, meine Schwiegermutter in Köln. Die 6 Wochen Frist sind mir bewusst. Darf ich fragen: Welche Unterlagen muss man zur Ablehnung des Erbes mitbringen? Und muss auch die Schwester bzw. müssen die Neffen und Nichten und Schwager/Schwägerin des Erblassers ebenfalls proaktiv das Erbe ablehnen? Vielen Dank!
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchnder,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach § 1945 BGB müssen Sie auf die Form der Ausschlagung achten. Die Ausschlagung kann entweder beim Notar in begaubigter Form erfolgen oder beim Zuständigen Nachlassgericht zur Niederschrift zu Protokoll.

Notar und Nachlassgericht müssen Erbe und Ausschlagung zuordnen können. Daher sollten Sie zur Sicherheit das Anschreiben des Nachlassgericht (werden Sie noch nicht haben) eine Sterbeurkunde, eine Abstammungsurkunde/Heiratsurkunde und einen Personalausweis mitnehmen.

Die Ausschlagung hat zur Folge, dass seine Frau und sein Sohn so behandelt werden, als hätten Sie zum Zeitpunkt des Erbfalles nicht gelebt. Das bedeutet, wenn die beiden Ausschlagen, dann werden die nächstberufenen (Schwester, Nichten und Neffen) die Erbschaft ausschlagen müssen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** *****! Darf ich noch kurz nachfragen: Können die Erben warten, bis sie angeschrieben werden oder lieber proaktiv zum Gericht gehen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Frist von 6 Wochen ist recht knapp. Der sicherste Weg ist es so schnell wie möglich einen Termin bei Notar oder Gericht zu vereinbaren.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Herzlichen Dank!!

Gerne!