So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 40040
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Morgen, mein Vater ist gestorben, er hat Geld auf der

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, mein Vater ist im Mai gestorben, er hat Geld auf der Isbankasi in Istanbul angelegt, wir sind 7 Erben, wie können wir die Konten auflösen und an die Geschwister verteilen ?
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Türkei
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie bilden mit Ihren Geschwistern als gesetzliche Erben nach Ihrem verstorbenen Vater eine Erbengemeinschaft gemäß § 2032 BGB.

Als Miterben verwalten Sie den gemeinschaftlichen Nachlass nach der gesetzlichen Regelung in § 2038 BGB gemeinsam.

Rechtlich bedeutet dies, dass Sie gegenüber der Bank Ihre Erbenstellung als Miterben glaubhaft machen und in Nachweis bringen.

Hierzu können Sie und Ihre Geschwister eine Kopie der Sterbeurkunde Ihres Vaters sowie jeweilige Kopien der Geburtsurkunde und der Personalausweise (oder Reisepässe) sämtliche Miterben fertigen und der Bank übermitteln.

Die Bank wird sodann das Kontoguthaben an Sie als Erbengemeinschaft auf ein konkret bezeichnetes Konto auszahlen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke für die Antwort, das ist nach deutschem Recht so. Wissen Sie wie es in der TR ist? Danke

Es ist möglich, dass die Bank einen Erbschein verlangt.

Dies ist aber nicht in jedem Fall zwingend, weshalb Sie zunächst so vorgehen sollten, wie eingangs beschrieben.

Sollten Sie einen Erbschein benötigen, so können Sie diesen als Fremdrechtserbschein auch in Deutschland beantragen.

Näheres hier:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/das-tuerkisches-erbrecht-und-der-tuerkische-erbschein_165149.html

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.