So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 12103
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag. Mein verstorbener Bruder hat mich zum Alleinerben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag.
Mein verstorbener Bruder hat mich zum Alleinerben bestimmt. Es gibt drei Angehörige, die jeweils einen Pflichtteil von 1/6 erben. Das Erbe hat einen Wert von 37.100 €. Meine Fragen:1. Wird die Steuer auf das Gesamterbe bezogen oder auf den Betrag, der mir als Alleinerben nach Abzug der Pflichtteile verbleibt?2. Wird mein Freibetrag vom Gesamterbe abgezogen oder vom Restbetrag, der mir als Alleinerbe nach Abzug der Pflichtteile verbleibt?3. Kann ich die Steuerberaterkosten vom Gesamterbe abziehen oder nur vom Restbetrag des Alleinerbes?
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Die Antwort auf Ihre Fragen findet sich in § 10 ErbSG. In §10 Abs. 5 Nr. 2 sind Verbindlichkeiten, zu denen auch die Pflichtteile gehören, abzugsfähig, d.h. nur der verbleibende Betrag unterliegt der Erbschaftssteuer. Von dem so zu errechnenden Betrag wird der Freibetrag abgezogen und der übersteigende Betrag ist zu versteuern.

Ziff. 3 der genannten Norm bestimmt, dass die Steuerberaterkosten ebnefalls als Nachlassverbindlichkeiten abzuziehen sind.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Zu dem vorgenannten Erbfall:
Das Testament wurde vom Nachlassgericht eröffnet. Den Wert des Erbes habe ich ermittelt. Meine Fragen:
1. Muß ich ich das Finanzamt informieren?
2. Muß ich die Pflichtteilserben informieren?
3. Welche Fristen habe ich zu beachten?

Sehr geehrter Fragesteller,

wer seinen Pflichtteil begehrt, wird auf Sie zukommen.

das Finanzamt muss binnen von 3 Monten über den Erbanfall in Kenntnis gesetzt werden. Ein formloses Schreiben ist hierbei ausreichend.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Wird das Finanzamt nicht bereits vom Nachlassgericht informiert?

Sehr geehrter Fragesteller,

das schon, aber der Erbe ist dazu auch verpflichtet.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Guten Tag Frau Anwältin.
Was geschieht mit einem Pflichtteil, das innerhalb der gesetzlichen Frist nicht in Anspruch genommen wird?
Freundliche Grüße
Der Fragesteller

Sehr geehrter Fragesteller,

der verbleibt bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass