So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 18683
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, ich hatte von meinen Eltern sowohl eine

Diese Antwort wurde bewertet:

guten Tag,
ich hatte von meinen Eltern sowohl eine Generalvollmacht als auch eine Bankvollmacht. In Absprache mit meinem Vater (meine Mutter ist Dement und Geschäftsunfähig) habe ich Gelder vom Konto meiner Eltern auf meins Übertragen. Nun hat meine Schwester in einem sich anbahnenden Erbstreit bei meinen Eltern bewirkt, dass mir die Generalvollmacht notariel entzogen wurde. Im weiteren verlangt meine Schwester kraft Ihrer Genralvollmacht die auf mein Kontoüberwiesenen Gelder zurück. Muss ich dem folgen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Welcher Gedanke ***** ***** Rechtsgrund lag den Geldüberweisungen zugrunde? Schenkung?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sehr geehrtre Herr Traub, vielen Dank Einerseits "sollte" ich die Gelder vor meiner Schwester "inSicherheit" bringen,andererseits sollte es ein (kleiner) Ausgleich für Gelder sein die meine Schwester zuvor erhalten hat.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo, bekomme ich noch eine Antwort auf meine Frage?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn die Überweisungen in Einstimmung mit den Eltern erfolgt sind, haben sie weisungsgemäß gehandelt und entsprechend ihrer Bevollmächtigung. D. h. die bezahlten Gelder sind als Schenkungen nach §§ 515 ff. BGB zu beurteilen.

Mit Zahlungseingang auf dem Konto ist die jeweilige Schenkung verwirklicht.

D. h. diese Gelder müssen nicht zurückbezahlt werden.

Unabhängig hiervon sind Vollmachten zurückzugewähren, wenn der Vollmachtgeber diese widerruft.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.