So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 18131
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Abend ,wenn eine Tochter den Vater Geld leiht für sein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend ,wenn eine Tochter den Vater Geld leiht für sein Haus und er stirbt dann und er hat bis dahin
das Geld der Tochter noch nicht zurückbezahlt ,kann sie das dann vom Gesamterbe abziehen,obwohl sie das
für das Haus gegeben hat ,und jeder von uns ein Drittel Erbt.?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Nein, das kann Sie nicht.

Die Erben rücken nach § 1922 BGB vollumfänglich in die Rechtsposition des Verstorbenen ein.

Diese haben bzgl. des Darlehens einen Rückforderungsanspruch in voller Höhe.

D. h. die Tochter muss das Darlehen in die Erbmasse zurückbezahlen.

Der gesamte "Topf" wird dann durch die Anzahl der Erben geteilt.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Unsere Schwester möchte von uns das Geld haben was den Vater für das Haus geliehen hat ,wo wir alle drei Erben. Ich dachte Sie könnte nur ein Drittel von jeden verlangen .

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte entschuldigen Sie.

Ich habe den Sachverhalt falsch verstanden und bin davon ausgegangen, dass die Tochter das Darlehen bekommen hat.

Wenn die Tochter das Darlehen Ihrem verstorbenen Vater GEGEBEN hat, kann diese das Darlehen gegenüber der Erbengemeinschaft einfordern.

Wenn es drei Erben gibt und die Tochter ist ein Erbe davon ist es richtig, dass jeder Erbe das Darlehen 1/3 zu tragen hat.

Aufgrund der Erbenstellung der Tochter erlischt deren Forderung zu 1/3 (da diese gegen sie selbst gerichtet ist).

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.