So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 38997
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, wir haben einen Todesfall (Vater) in der Familie.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wir haben einen Todesfall (Vater) in der Familie. Situation ist:
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Thüringen 3 Kinder, keine Eltern (bereits verstorben)
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir hatten seit mehreren Jahren keinen Kontakt mehr. Es existiert kein Erbe, wenn sind max. Schulden zu erwarten. Ich habe gehört das die Bestattungskosten in diesem Fall (Ausschlagen des Erbes) nicht von den Erben getragen werden müssen? Allerdings habe ich bereits in dem Bestattungsunternehmen eine Auftragserteilung zur Einäscherung, etc. beauftragt.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich ist der Erbe gemäß § 1968 BGB verpflichtet, die Kosten der Bestattung zu tragen.

Sind keine Erben vorhanden, oder haben die Erben ausgeschlagen, so greifen die landesrechtlichen Regelungen der Bestattungsgesetze.

Danach sind die Angehörigen des Verstorbenen in absteigender Rangfolge zur Kostentragung verpflichtet.

Hierbei gilt nach den maßgeblichen Vorschriften folgende Rangfolge:

-Ehegatte oder Lebenspartner in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft

- volljährige Kinder

- Eltern

- Geschwister

- Großeltern

- Enkelkinder

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Das heißt auch bei Ausschlagen des Erbes, müssten wir alle Kosten tragen? Wie verhält es sich mit der anonymen Beerdigung?

Ja, richtig. Es gilt dann das Bestattungsgesetz des Bundeslandes Thüringen.

Allerdings besteht die Möglichkeit, bei dem Sozialamt einen Antrag auf Übernahme der Bestattungskosten zu stellen, wenn das Geld nicht aufgebracht werden kann.

Auch bei einer anonymen Bestattung sind die Kosten zu zahlen. Es ändert sich insoweit nichts an der Rechtslage.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Hallo, ich habe leider noch eine Frage zu dem Erbe. Der Verstorbene hat eine völlig verwüstete ('Messi') Miet-Wohnung hinterlassen. Ist dies dem Erbe zuzurechnen oder müssen wir die Wohnung vollständig entleeren und sanieren?

Nein, hierfür müssen Sie nicht einstehen, wenn Sie das Erbe ausschlagen. Die oben dargestellten Sonderregelungen gelten nur für die Bestattungskosten.

Sämtliche weiteren Kosten müssen Sie nicht tragen!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Lieben Dank…

Gern!