So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 18040
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Es geht um Nutzungsrecht/ erbrecht/ Niessrecht.

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um Nutzungsrecht/ erbrecht/ Niessrecht.
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es gibt ein Haus und eine Wohnung. Beides Eigentum. Meine Mutter, meine Schwester und ich fragen sich, ob Erbe oder Schenkung mit Niessrecht sinnvoll ist. Meine Mutter ist 87. Wert Haus ca 300000, wert Wohnung ca 180000.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Losgelöst von einer tieferen Prüfung erachte ich in Ihrem geschilderten Fall das Modell "Nießbrauchsbestellung" nicht für optimal.

Dies ist dem Umstand geschuldet, da sich die "erwünschte" Wertminderung über das Nießbrauchsrecht primär nach dem Alter des Begünstigten richtet.

Da Ihre Mutter 87 Jahre alt ist, dürfte das Nießbrauchsrecht nahezu nicht mehr in das Gewicht fallen.

Somit würden die Kosten für die Bestellung fast das gesamte Modell wirtschaftlich übersteigen.
Es ist anzuraten, dass diese Ansprüche über einen Rechtsanwalt geltend gemacht werden.
Sollten Sie hier weitere Unterstützung benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Danke. Würden wir nicht Erbschaftssteuer sparen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Deshalb wird das angedachte Modell normalerweise im Alter von spätestens Mitte 60 von den Schenkenden ausgeübt (wo das Nießbrauchsrecht noch rund über 25 Jahre zu Buche schlägt).

Eher nicht, da die Schenkende bereits so alt ist und dadurch keine "fühlbare" Minderung der Steuerbemessungsgrundlage in Betracht kommt.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

in Ihrem Fall ist die bei der Berechnung für den Wert des Nießbrauchsrecht maßgebliche statistische Lebenserwartung schon überschritten.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.