So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 38968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Mutter ist gestorben und hat kein Testament

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mutter ist gestorben und hat kein Testament hinterlassen. Frage, welchen Anspruch habe ich als Sohn auf einen Erbanteil, es ist Bargeld, Gold und ein Haus vorhanden ( wobei ich nicht genau weiss, ob meine Mutter mit im Grundbuch steht)
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Welche weiteren Angehörigen Ihrer verstorbenen Mutter sind denn noch vorhanden?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Mein Vater

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Hat Ihre Mutter kein Testament errichtet, so greift die gesetzliche Erbfolge.

Nach der gesetzlichen Erbfolge ist Ihre Mutter von Ihrem Vater gemäß § 1931 Absatz 1 und 3 BGB zur Hälfte beerbt worden.

Sie als gesetzlicher Erbe erster Ordnung gemäß § 1924 BGB (=Abkömmling) erhalten die andere Hälfte des Erbes.

Sie und Ihr Vater erben somit je zur Hälfte!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Dies bedeutet, wenn ich Sie richtig verstanden habe, von dem Gesamterbe, gehört meinem Vater die Hälfte und meiner Mutter die andere Hälfte und von dieser Hälfte meiner Mutter gehört mir die Hälfte?

Richtig. Sie können die Hälfte des auf Ihre Mutter entfallenden Gesamterbes beanspruchen.

Stirbt Ihr Vater später, so werden Sie dessen gesetzlicher Alleinerbe sein!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.