So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 11305
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte folgendes Anliegen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,ich hätte folgendes Anliegen.
Ich habe von meinem Nachbarn der Kinderlos war und nicht verheiratet war sein Haus und sein Vermögen geerbt.Er hatte einen Mitbewohner den er zu Lebzeiten raus geworfen hat. Das Schreiben wurde von mir aufgesetzt, da sich mein Nachbar in der Zeit im Krankenhaus befand.
Er hatte keinen Mietvertrag und ist auch ohne Gegenstand die Wohnung verlassen.Seit dem Tot verbreitet er und zwei Freunde von ihm Gerüchte über mich, dass ich ihn raus geworfen habe und das schamlos ausgenutzt hätte.Daraufhin bekamen die drei Leute von meinem Rechtsanwalt eine Unterlassungsklage.Diese wollen sich jetzt gegen mich anwaltlich vorgehen.Zu meinen Fragen:1. Kann mir etwas passieren?2. Könnten die das notarielle Testament einsehen lassen?3. Was könnten diese jetzt gegen mich machen?

Sehr geehrter Fragesteller,

wes wegen will man denn gegen Sie vorgehen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das weiß ich leider noch nicht. Ich weiß nur das ein Anwalt eingeschaltet worden ist.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hier das Schreiben vom Rechtsanwalt von einer Person. Die anderen 2 Personen habe ich noch nichts erhalten. Diese werden aber alles versuchen um mich fertig zu machen. Deshalb auch meine Fragen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Offenbar wurd "gemunkelt", dass Sie sich das Erbe irgendwie "erschlichen" haben. Dies müsste aber auch nachgewiesen werden, was, solange das Testament keine Fälschung ist, kaum möglich sein dürfte. Hier können Sie m.E. sehr entspannt sein.

Grundsätzlich kann man schon beim Nachlassgericht Akteneinsicht nehmen und damit auch das Testemant einsehen. Hierfür bedarf es aber eines berechtigten Interesses, welches ich nicht erkennen kann.

Letztlich wird man keine rechtlichen Schritte gegen Sie unternehmen können.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank. Ich habe meinen Nachbarn gepflegt und das ist der Dank. Aber Sie können sich auch nicht vorstellen, dass diese etwas gegen mich machen könnten? Was schätzen Sie was der Anwalt Schreiben könnte? Könnten die mich auch anzeigen aus Hass? Oder dass ich das Schreiben zum raus werfen gemacht habe?

Sehr geehrter Fragesteller,

also zum einen geht es niemanden etwas an, was Sie mit dem Nachbarn vereinbart haben und zum anderen kann man gegen Sie nur etwas machen, wenn Sie eine Straftat begangen hätten. Hierfür sehe ich keine Anhaltspunkte.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Für mein Verständnis was wäre ein Beispiel in diesem Fall als Straftat?

Sehr geehrter Fragesteller,

Testamentsfälschung, Drohung des Erblassers usw.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok. Da die 2 Herrschaften einen Anwalt nehmen für Strafrecht und Arbeitsrecht. Das bedeutet aber nichts oder? Würden Sie weiter machen da der erste seine Schuld nicht eingesteht? Er bezeichnete mich als Erbschleicher Schwuchtel usw.

Sehr geehrter Fragesteller,

diese Beleidigungen würde ich nicht hinnehmen. Da Sie sich nichts vorzuwerfen haben, würde ich mich allen rechtlichen Mittel dagegen vorgehen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wegen den Anwalt in meiner Frage was meinen Sie?

Sehr geehrter Fragesteller,

was meinen Sie ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Da ich weiß, dass die 2 Herrschaften von denen ich noch keine Rückmeldung habe einen Anwalt für Strafrecht und Verkehrsrecht haben. Das muss nichts bedeuten oder? Ist für sehr komisch

Sehr geehrter Fragesteller,

niochmal: da keine Anhaltspunkte für eine Strafbarkeit Ihrerseits vorliegen, können noch so viele Anwälte beauftragt werden, es wird nicht passieren.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hallo. Hätte noch eine letzte Frage. Die Gegenseite wollte sich diese Woche zurück melden. Diese Aussage hat deren Anwalt geschrieben. Leider kam nichts. Was könnten die Gründe sein? Kann deren Anwalt irgend etwas machen gegenüber mich? Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

die Gründe könnten sein und sind vermutlich auch, dass man nichts gegen Sie unternehmen kann. Bleiben Sie also weiterhin entspannt !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank. Sie meinen also, dass gar keine Rückantwort kommen könnte? Wie weis ich dann bescheid?

Sehr geehrter Fragesteller,

genau das meine ich. Bescheid wissen Sie, wenn nichts kommt, dann wird nichts geschene.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass