So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 38362
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): BW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Sollte Erben, habe das Erbe wie meine 3 Geschwister mit den Eltern besprochen zu gunsten des überlebenden, in dem Fall der Mutter ausgeschlagen. Nun kommt meine Mutter über die Freibeträge. Und hat uns alle aufgefordert, zu widersprechen, um weniger Erbschaftssteuer zu zahlen, sollen wir nun doch unsereren Pflichtanteil anfordern.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass dies nicht möglich ist.

Mit erfolgter Ausschlagung der Erbschaft haben Sie auch Ihr Pflichtteilsrecht verloren.

Von diesem Grundsatz macht das Gesetz nur unter ganz besonderen Voraussetzungen eine Ausnahme, die unter den gegebenen Umständen leider nicht vorliegen.

Die von Ihnen angedachte Lösung der Geltendmachung des Pflichtteils ist daher leider nicht möglich.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine erfreulichere Rechtsauskunft übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Die Lage gestaltet sich schwierig, denn genau so habe ich das auch gelesen.Meine Geschwister haben das allesamt so mit der Mutter vereinbart und auch einen seltsamen Zettel unterzeichnet, demnach fordern sie von Ihr den Pflichtanteil ein, und stunden ihr dann im selben Aufwasch das Geld bis zu ihrem ableben.Des weiteren war eines meiner Kinder bis vor kurzen in einem Heim untergracht, nun wollte ich fragen, ob ich im Falle eine Erbschaft das dann dem zuständigen Jugendamt melden müsste, damit die Unterbringungskosten neu berechnet werden können.Die Kommunikation zwischen uns Kindern und der Mutter gestaltet sich zudem schwierig, da nicht offen kommuniziert wird.Zudem besassen meine Eltern, besitzt meine Mutter diverse Grundstücke und Häuser die sie nun Etagenweise überschreiben, schenken möchte, mit Nießbrauch recht nicht nur für Sie ( was ich noch verstehen würde) sondern auch für meine Schwester welche in Canada lebt.Für mich ist das wie eine Erbengemeinschaft, eine Regelung passend für meine Mutter, aber nicht für uns Kinder, bzw. für mich.
(Hört sich für mich als Laie wie eine komplizierte Erbengemeinschaft an)

Das Problem ist, dass mit erfolgter Ausschlagung gegenüber dem Nachlassgericht auch das Pflichtteilsrecht untergegangen ist, da keine der eingangs erwähnten Ausnahmekonstellationen gegeben ist.

Daran ändert auch die handschriftliche Notiz (Vereinbarung) rechtlich leider nichts.

Möglich bleibt hingegen eine Verständigung mit der Mutter über eine freiwillige Zahlung an die Kinder. Aber auch diese führt nicht zu der angestrebten Reduzierung des Freibetrages.

Klicken Sie bitte die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Gut habe ich verstanden mit Ausschlag des Erbes habe ich auch den Anspruch des Pflichtanteils verloren.Nun muss ich nochmals konkret nachfragen, ist man im Falle, hätte ich das Erbe hypothetisch angetreten, dann angehalten, das dem Jugendamt zu melden, damit Heimunterbringungskosten neu berechnet werden können?

Ja, diese Verpflichtung würde bestehen. Die Unterbringungskosten würden in einem solchen Falle in der Tat neu berechnet werden.

Klicken Sie bitte die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Raten Sie von Haus überschreiben mit Nießbrauch für jemand anderen als der Mutter ab?

Das hängt ganz von den Interessen der Beteiligten ab: Der Nießbraucher ist der wirtschaftliche Eigentümer einer Immobilie mit Ausschlusswirkung auch gegenüber dem (rechtlichen) Eigentümer.

Das bedeutet insbesondere, dass der Nießbraucher die Fruchtziehungsrechte inne hat, also nur er vermieten kann.

Klicken Sie bitte die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Leider haben Sie noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** sich die Zeit genommen haben mich zu beraten. Ich bedanke ***** ***** NW

Sehr gern!!