So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 20646
Erfahrung:  Seit 25 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich hätte gerne meine Frage von RA Schiessl beantwortet,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hätte gerne meine Frage von RA Schiessl beantwortet, wenn möglich.Es liegt folgende Situation vor:meine Mutter ist dement, 86Jahre alt, sehr beeinflussbar. Ich wohne 15km von meiner Schwester entfernt. Ich habe noch eine ältere und eine jüngere Schwester. Die jüngere Schwester und mein Schwager wohnen neben meiner Mutter.
Meine ältere Schwester und ich haben ein zerrüttetes Verhältnis zu meiner jüngeren Schwester.Nach Bekanntwerden der Demenz meiner Mutter haben meine jüngere Schwester und mein Schwager die volle Kontrolle über das Leben meiner Mutter übernommen. Meine ältere Schwester und ich haben kein Mitspracherecht mehr, weder bei der Lebenssituation noch bei den Finanzen meiner Mutter dürfen wir mitreden.
Den Wohnungsschlüssel zum Haus meiner Mutter sollen wir abgeben, sonst würde ein anderes Schloß eingebaut werden von meinem Schwager.
Der Schwager will ein Testament von meiner dementen Mutter schreiben lassen in dem meine jüngere Schwester und mein Schwager als Alleinerben eingesetzt werden sollen. Außerdem wurden vom Konto meiner Mutter auffallend höhere Beträge abgehoben.
Wir Töchter haben alle Bankeinzelvollmacht bei meiner Mutter.
Wie können wir uns vor Testamentbetrug schützen? Können wir das Abheben von höheren Geldsummen verhindern? Kann meine jüngere Schwester ohne Einwilligung von mir einfach mit meiner Mutter verfahren wie sie will und verlangen, daß ich den Wohnungsschlüssel abgebe.
Bitte helfen Sie mir.
Danke + Freundliche Grüße
H. Kayser
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.Wenn ihre Mutter die Tragweite ihrer Handlungen nicht mehr erkennt, also nicht mehr geschäftsfähig ist können Sie dadurch schützen, dass sie ein Betreuungsverfahren einleiten.
Schreiben Sie an das Amtsgericht an dem Ort, an dem die Mutter wohnt, schildern Sie die Situation und regen sie an, eine Betreuung zu installieren. Der Betreuer muss jedes Jahr einen Rechenschaftsberichte an das Betreuungsgericht schreiben, wie mit dem Vermögen verfahren wird.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Danke für Ihre Antwort Frau Schiessl,
was kann ich tun, wenn meine Schwester ein zurückdatiertes Testamant von meiner Mutter vorlegt in dem sie als Alleinerbin eingesetzt ist Was würde mir als Tochter im Erbfall zustehen? Kann ich meiner jüngeren Schwester die Bankvollmacht entziehen lassen? Kann mein Schwager einfach das Schloß austauschen, damit ich meine Mutter nicht mehr besuchen kann?
Sehr geehrter Ratsuchende, Sie können dann die Geschäftsfähigkeit ihrer Mutter zu diesem Zeitpunkt anzweifeln und die Schwester wegen Urkundenfälschung anzeigen. Urkundenfälschung ist immer wenn man einem anderen Menschen eine Erklärung unterschiebt, so auch hier eine falsch datierte Testierung.
Sie würde sich also strafbar machen
Eine Bank Vollmacht berechtigt nur dazu, im Sinne des Vollmachtgebers vom Konto abzuheben.Man unterscheidet hier das rechtliche können und das rechtliche dürfen. Das rechtliche können ist dahingehend, dass man das Konto abräumen kann. Das rechtliche dürfen hingegen richtet sich nach dem Auftrag, der dem Bevollmächtigten erteilt wird .Nur die Mutter kann die Bank Vollmacht entziehen, weswegen es günstig wäre, hier ein Betreuungsverfahren einzuleiten. Das Schloss kann natürlich nicht gegen den willen der Mutter ausgetauscht werden. Allerdings geht es auch nicht, dass Sie Ihre Mutter nicht mehr besuchen können.Wenn das eigenmächtig verfügt wird verstößt es gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht ihrer Mutter.
Wie gesagt bedarf der Sachverhalt dringendst der Regelung durch das Betreuungsgericht
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
noch eine letzte Frage Frau Schiessl,
wenn der Schwager das Schloß austauscht und ich deswegen meine Mutter nicht mehr besuchen kann mit welcher Begründung könnte ich ihn dann verklagen?
Danke ***** *****
Es kann immer nur die Mutter diese Rechte geltend machen. Wenn sie unter Betreuung kommt kann der Betreuer für Sie handeln. Denn Besuch zu bekommen ist eine recht ihrer Mutter, Teil des allgemeinen Persönlichkeitsrechts
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Man könnte das Austauschen des Schlosses auch als Nötigung Ihnen und Ihrer Mutter gegenüber ansehen.