So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 38341
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Zugang zu unserer Wohnung wird verweigert.

Diese Antwort wurde bewertet:

Zugang zu unserer Wohnung wird verweigert.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Wer verweigert Ihnen aus welchem Grund den Zugang zu Ihrer Wohnung?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag,Darf ich Sie in einer Mietsache um Ihren Rat bitten? Ich versuche den Fall kurz zu schildern, gern Telefonieren wir auch dazu. Hoffe Sie können hier helfen:1.
Wir haben unsere Wohnung in Frankfurt gekündigt, ordnungsgemäß und fristgerecht zu Ende Mai 2021.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
2.
Wir haben einen Nachmieter vorgeschlagen. WICHTIG HIER: uns ging es NICHT um eine vorzeitige Auflösung des Vertrages, sondern viel mehr um den Aufwand / Umzug zu ersparen und die Möbel in der Wohnung zu lassen3.
Der Vermieter hat dem Interessenten einen Vertrag zugesandt und für uns war soweit alles abgesprochen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
4.
Wir sind ausgezogen, haben die Schlüssel in den Briefkasten des Vermieters geworfen.5.
Plötzlich hat der Vermieter sich gegen den Interessenten entschieden und will uns die Kosten für eine Entrumpelung aufdrucken6.
Ich bat darum mir die Schlüssel zu geben bzw. einem Bevollmächtigten (schriftlich!) um die Wohnung auszuräumen, da es sich teilweise um wertvolle Gegenstände in unserer Wohnung handelt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
7.
Dies verwehrt er jetzt und schreibt, das er uns ‚einen‘ Termin gibt mit Aufsicht.Ist dies so zulässig? Wir zahlen Miete für die Wohnung, unsere Möbel sind noch dort und wir dürfen nicht in unsere Wohnung? Ist dies so erlaubt?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Auch ist es noch angemessen dies in einem so kurzen zeitfenster zu räumen. Das ganze ist seit Anfang April im Gange und weil sich der Vermieter teilweise 10-15 Tage nicht gemeldet hat, wurde ich per Email sehr sauer. Dies nimmt er zum Anlass, hier auf ‚wir haben kein vertrauen‘zu plädieren ?!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir möchten einfach unsere Schlüssel zurück haben um in unsere Wohnung zu gehen und unsere Wertgegenstände und Möbel rauszuholen.Anbei die email mit dem Vertrag den er zugesandt hat und die letzte Email an mich. Wie ist Ihre Einschätzung? Was können wir tun?Liebe Grüße,
Periklis Kalaitzis

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen in einigen Minuten hier eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bitte geben Sie Ihre Rufnummer noch einmal korrekt ein. Ich habe Sie nicht erreichen können.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Selbstverständlich ist Ihr Vermieter hierzu nicht berechtigt.

Wenn Ihr Mietvermhältnis zum 31.05. gekündigt ist, dann haben Sie bis zum letzten Tag der Kündigungsfrist das alleinige Besitz- und Hausrecht an der Wohnung.

Das gilt auch dann, wenn Sie dem Vermieter zunächst den Schlüssel überlassen haben, denn wenn dieser nun den Nachmieter nicht akzeptiert, so können Sie von dem Vermieter auch wieder die Aushändigung des Schlüssels verlangen.

Weigert der Vermieter sich, so können Sie bei dem örtlichen Amtsgericht eine einstweilige Verfügung erwirken: Diese würde es dem Vermieter unter Androhung eines sehr hohen Zwangsgeldes gerichtlich aufgeben, Ihnen unverzüglicch den Schlüssel auszuhändigen.

Des Weiteren können Sie Strafanzeige erstatten, denn das Aussperren erfüllt den Straftatbestand einer Nötigung nach § 240 StGB.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
971 56(###) ###-####
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte rufen sie mich an, vielen dank

Ich habe es erneut vergeblich versucht. Können Sie möglicherweise eine alternative Rufnummer angeben.

Diese müssen Sie dann in diesem Format eingeben (wie Sie dies anfangs getan haben):

Kunden Kontaktinformationen: +971562214803

Es reicht nicht, wenn Sie die Nummer im Chat senden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Moment, ich werde meine deutsche Sim Karte einlegen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Rufnummer ist:
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
49 152 03799837

Sie können dies wie folgt formulieren:

"Sehr geehrter Herr xy,

ich ersuche Sie hiermit um die Übergabe der Wohnungsschlüssel an meinen Bevollmächtigten, Herrn xy, am...um...Uhr vor dem Wohngebäude in der xy Straße.

Sollten Sie dieser Aufforderung nicht Folge leisten, so werde ich ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mandatieren, der eine einstweilige Verfügung gegen Sie erwirken wird.

Schon jetzt weise ich Sie darauf hin, dass die hierdurch bedingten Kosten Ihnen zur Last fielen.

Zur Meidung dieser rechtlichen Weiterungen sehe ich einer reibungslosen Schlüsselübergabe entgegen."

Hier die Kollegen:

https://strba.de/de/home/

https://ruschkowski-rechtsanwalt.business.site/?utm_source=gmb&utm_medium=referral

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt