So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 17346
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt:

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,folgender Sachverhalt:
Großmutter verstarb 2019
hat hinterlassen Sohn (A) & Tochter (B)
Sohn (B) der Großmutter verstarb 2015Sohn (B) hat noch ein Sohn (C)Sohn (C) hat das Erbe von Sohn (B) der Großmutter ausgeschlagen.Hat Sohn (C) Anspruch auf das Erbe der Großmutter. Falls ja, wie viel %.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ja, Sohn C hat einen Anspruch auf das Erbe nach der Großmutter.

Dies gilt unabhängig davon, dass Sohn C das Erbe seines Vaters in 2015 ausgeschlagen hat.

Wesentliche Norm ist § 1924 Abs. 3 BGB.

Diese Norm regelt, dass an die Erbenstellung des Vorverstorbenen (hier des Sohnes B) dessen Abkömmlinge treten. Dies ist Sohn C.

Da Die Tochter B und der Sohn C jeweils die Hälfte erben nach der Großmutter C, hat Sohn C Anspruch auf 33% des Erbes nach der gesetzlichen Erbfolge.

Tochter B und Sohn A (jeweils nach der Großmutter) erben auch zu je 33%.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
33% beide ? wer bekommt der den rest ?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sorry nicht Großmutter sondern Mutter sollte es heißen
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Es existieren nur 2 Personen.
- Enkel der verstorbene Großmutter von 2019 ist gleichzeitig Sohn des verstorbene Sohn der Mutter oder in diesemfall Großmutter von 2015
- Tochter der Mutter

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nach Ihrer Darstellung gibt es nach der Großmutter drei Kinder.

Sohn B (Vorverstorben) Sohn A (noch lebend) und Tochter B (noch lebend).

Alle Kinder erben mit 33%.

Der Anteil von Sohn B geht auf Sohn C über.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Nein. Okay andere DarstellungSachverhalt:
Anna hat 2 Kinder. Klara und Helmut.
- Helmut ist 2015 verstorben. Helmut hat einen Sohn hinterlassen namens Sven. Sven hat das Erbe von Helmut ausgeschlagen. Erbe war somit Klara.
- Klara lebt noch.Anna selbst ist 2019 verstorben.Wie viel % - Erbt nun Sven und wie viel Erbt Klara ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann erbt Anna 50% und Sven 50%.

Die Begründung finden Sie in meinen Ausführungen über § 1924 Abs. 3 BGB.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Obwohl Sven DAs Erbe zuvor von Helmut ausgeschlagen hat ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja. Was hat das Erbe von Helmut mit dem Erbe von Anna zu tun?

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich meine natürlich Klara erbt 50% an dem Nachlass von Anna. Und Sven 50%.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de

RATraub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.