So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an LawAlexander.
LawAlexander
LawAlexander, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 804
Erfahrung:  Rechtsanwalt
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
LawAlexander ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, es existiert eine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,es existiert eine Erbengemeinschaft wo mein Vater verstorben ist. Mein Vater hatte mit mir zwei Kinder und war zuletzt mit seiner dritten Frau 3 Jahre verheiratet. Diese Frau hat noch ein Jahr vor dem Tod auf Ihr Konto 300.000 überwiesen, diese Überweisung hat sie mit einer Vollmacht verzogen.Frage: Muss sich die Frau die 300.000 auf das Erbe anrechnen lassen auch wenn die Verteilung nicht per Pflichtteil läuft?Die Überweisung hat Sie selber unterschrieben und behauptet das mein Vater das Ihr mündlich angewiesen hat. Wer ist hier in der Beweispflicht?
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Erbrecht
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 16 Tagen.

Darf ich Sie fragen, hat der Vater eine Ausgleichspflicht schriftlich niedergelegt?

Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 16 Tagen.

Grundsätzlich muss die Ehefrau Vermögensverfügung in den letzten zehn Jahren nach dem Tod gegenüber ein pflichtteilsberechtigten ausgleichen.

Grundsätzlich muss die Ehefrau Vermögensverfügung in den letzten zehn Jahren nach dem Tod gegenüber einem pflichtteilsberechtigten ausgleichen.

Den Vortrag, dass der Vater diese Überweisung angewiesen hat, muss die Ehefrau beweisen.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ausgleichspflicht schriftlich niedergelegt, leider nein.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Okay die Ehefrau ist also in der Beweispflicht?
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ganz recht, diesen Vortrag muss die Ehefrau beweisen.
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 16 Tagen.
Aber selbst wenn sie dies nicht schafft, es bleibt bei der Ausgleichspflicht.
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 16 Tagen.
Haben Sie sonst noch Fragen? Bitte bewerten Sie mich, danke!
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Okay Ausgleichspflicht gilt nur wenn alle Pflichtanteil erhalten?
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 16 Tagen.
Nein, diese gilt gegenüber den Pflichteilsberechtigten wie zB Kinder, selbst wenn diese regular Erben geworden sind.
Experte:  LawAlexander hat geantwortet vor 16 Tagen.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte bewerten Sie mich noch, damit ich etwas verdienen kann, danke!