So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 34796
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Darf ein Bankdirektor in Burkina Faso (franz. Kolonie) das

Diese Antwort wurde bewertet:

Darf ein Bankdirektor in Burkina Faso (franz. Kolonie) das Erbenkto . sperren um die 20% Verwaltungsgebuehr zu erhalten? Der Bekannte ist französ. Staatsbürger , das Testament des Vaters wurde in Troyes /Frankreich erstellt.. Das Geld liegt aber bei der Bank in Burkina Faso. Der Bekannte bat den Bankdirektor das Kto kurzeitig zu entsperren , damit er bei dem Bankirektor die Verwaltungsgebühr bezahlen kann, was er aber verneinte, somit kann der Bekannte weder seine Hotelkosten noch seine Heimreise nach Frankreich antreten.
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: in Afrika
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: z.Zt. nicht, falls er mir fragen stellen moechte herzlich gerne

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Kennen Sie Ihren Bekannten persönlich, oder haben Sie den Bekannten im Internet kennengelernt (etwa über Facebook)? Hat Ihr Bekannter Sie um Geld gebeten?

Gern können wir Ihr Anliegen im Rahmen des Premium Service auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
persönlich ,nein, bisher nicht.

Grundsätzlich kann eine solche Verwaltungsgebühr nur beansprucht werden, wenn dies explizit vertraglich so geregelt ist.

Ohne Kenntnis des zugrunde liegenden Kontovertrages kann dies daher nicht abschließend eingeschätzt werden.

Allerdings weist Ihre Sachverhaltsschilderung sämtliche Warnsignale und Anzeichen eines Scams auf, der unter den vorliegenden Umständen darauf gerichtet sein könnte, dass Ihr Bekannter Sie um Geldzahlungen bittet.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Testament , Rechnung der Bank liegen mir

Besteht eventuell die Möglichkeit, dass Sie dies hier hochladen?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
ja, gerne, morgen, ich habe noch einen wichtigen Termin

Ok.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ich habe Ihnen das Testament sowie die Rechnung der Bank per Email gesendet. Ich warte allerdings noch dringend auf den Kontovertrag. Im Übrigen wird wohl der Bekannte nun das Hotel verlassen muessen, wegen Nichtzahlung der Hotelkosten, Darf sich, darum bat der Bekannte, sich der afrikanische Anwalt, in Burkina bei Ihnen melden? Bzgl. weiterer Rechtsberatung, die Kosten übernehme ich.

Ich habe keine Mail erhalten. Wohin haben Sie diese denn gesendet?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.

Das ist die Mail des Portals.

Senden Sie an

***@******.***
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ok, gesendet

Wie ich bereits vermutet habe, handelt es sich um einen Scam.

Das angebliche Testament ist ein ebensolcher Fake wie die "Facture".

Ich hatte bereits mit einigen dieser Fallgestaltungen zu tun, und ich möchte Ihnen daher ganz dringend anraten, auf Zahlungsbegehrlichkeiten, denen Sie sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit jetzt ausgesetzt sehen, auf keinen Fall einzugehen.

Das Geld wäre für Sie unwiederbringlich verloren.

Es tut mir Leid.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
tut mir leid, das mußte ich erst einmal verarbeiten, . Aber das ist ja eine schwere Beschuldigung, an was kann man das erkennen. Ich warte immer noch auf den Kontovertrag, ob das dann auch ein fake ist? Darauf möchte ich gerne noch warten, und Ihnen dann vorlegen.

Ich verstehe Ihre (menschliche) Enttäuschung, muss Ihnen aber als RA reinen Wein einschenken, um Sie vor hier akut drohenden finanziellen Schäden zu bewahren.

Die Dokumente, die Sie mir übermittelt haben, sind Fakes.

Sie können mir gerne noch den "Kontovertrag" zukommen lassen. Nach erfolgter Bewertung schaue ich mir diesen gern an.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
danke, ***** ***** mich ggf.melden, wenn der Herr diesen Kontovertrag noch sendet!

Sie können sich nach Abgabe Ihrer Bewertung jederzeit zurückmelden und nachfragen!

Klicken Sie bitte dann bitte nunmehr nach erfolgter Beantwortung Ihrer Frage mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
jetzt habe ich gnz speziell 2 Emails an Sie gesendet um zu bewerten, und das war angeblich falsch, das Kundenportal hat sich gemeldet?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sehr geehrter Herr Hüttemann, da ich nicht so bewandert bin, erklären Sie mir doch einmal, was ein Fake ist und ein Screm. Danke

Gern antworte ich Ihnen weiter.

Ich darf Sie aber bitten, zunächst eine positive Bewertung abzugeben, damit meine bisher erbrachte umfassende Rechtsberatung auch vergütet wird. Ich werde sodann umgehend auf Ihre Nachfrage eingehen, und Sie können anschließend beliebig oft und kostenfrei nachfragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
hatte vergessen auf senden zu drücken, hoffe das es jetzt erledigt ist

Sie müsseen bitte einmal mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
habe ich gemacht
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
soeben nochmals durchgeführt, ich hoffe das, es jetzt in ordnung ist<<<<<ß

Leider ist noch immer keine Bewertung erfolgt. Versuchen Sie bitte noch einmal mit der Maus oben rechts auf der Bewertungsleiste die gelben Sterne anzuklicken.

Sollte dies nicht funktionieren, dann teilen Sie mir bitte im Chat mit, welche Bewertung Sie abgeben möchten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
die sind grün, nochmals erled. den 5 . Stern bitte

Ok, danke. D***** *****egt ein technisches Problem vor, das ich melden werde.

Ihre weitere E-Mail habe ich erhalten. Es handelt sich auch hierbei um ein Fake.

Ein Fake ist eine Fälschung, die einem Original nachgebildet ist, und die mal gut und mal weniger gut gelingt. Hier handelt es sich erkennbar um Fakes.

Ein Scam ist ein Betrug im Internet. Hier haben wir es mit der Variante des so genannten Romance-/Love-Scams zu tun, bei welchem der Scammer (=Betrüger) dem Opfer Gefühle/Sympathie vorgaukelt und über einen längeren Zeitraum eine Verrauensbeziehung aufbaut, um das Opfer später unter Vorspiegelung immer wieder abgewandelter Notsituationen um finanzielle Zuwendungen zu bitten.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
ich habe ihn gefragt und er streitet das ab.

Klar, streitet er ab.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
ein normales Verhalten von ihm, wie er denkt!!!

Ich habe Ihnen meinen Standpunkt ausführlich dargelegt, und ich kann Ihnen nur noch einmal anraten, unter keinen Umständen Zahlung zu leisten.

Die Entscheidung liegt letztlich bei Ihnen - es ist Ihr Geld.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ja, das werde ich auch tun, Ihren Rat anzunehmen, denn soeben hat er mich mal eben gebeten 600 Euro für Hotelkosten anzuweisen, ich bezweifle noch ob er tatsächlich in Burkina ist, und die Bitte nach Zahlung der Rechnung von dem Bankdirektor ebenfalls. Nachdem ich Ihn gebeten habe nach dem Kontovertrag endlich zu sehen, , hätte er nicht, und ginge morgen zur Bank, Na ja, habe ich gesagt, dann ist ja alles geregelt. Wahrscheinlich ist das dann auch ein Fake!

Davon können Sie ausgehen.

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.