So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 34811
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Tante A hat ihrer Schwester, meiner Tante, Haus und

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Tante A hat ihrer Schwester, meiner Tante B, Haus und Geld vererbt. Mein Bruder und ich wären, hätte die erbende Tante B nicht mehr gelebt, lt. Testament Schlusserben. Die Tante lebt gottlob noch und ist der Meinung, wenn sie verstirbt und KEIN Testament hat, würden automatisch ich und mein Bruder als Schlusserben den Rest der vorherigen Erbschaft der Tante A erhalten.Ich meine jedoch, Schlusserben bedeutet nur, wenn nach dem Tod von Tante A alle genannten Erben nicht mehr leben würden, keine anderen Personen aus entfernter Verwandtschaft erbberechtigt sind.Würde also Tante B jetzt versterben, hätte die Klausel der Schlusserben keine Relevanz mehr und der Ehegatte der Tante B würde Alleinerbe sein.Eine andere Frage wäre, würde Tante B mir einen Betrag X leihen und versterben, würden lt. Testament erbe. Ist das geliehene Geld dann Teil der Erbmasse?Herzlichen Dank
Kirsten Wenzel

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Könnten Sie die testamentarische Verfügung hier bitte kurz im Wortlaut wiedergeben (hochladen)?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
4. Erbeinsetzung
Ich setze meine Schwester ******* , zur Alleinerbin ein.Zu Schlusserben nach dem Tode meiner Schwester **** setzte ich die Kinder meines verstorbenen Bruders ****** ein.Dies sind: ***** und *****.5. Sollte meine Schwester ***** den Anfall der Erbschaft nicht erleben, werden die Vorgenannten Schlusserben *** und *** zu je 1/2.
Stirbt einer dieser Ersatzerben vor Anfall der Erbschaft, wächst sein Anteil dem anderen Geschwisterkind an.
Sterben beide Ersatzschlusserben vor Anfall der Erbschaft, werde ich neu testieren.

Vielen Dank.

Ihre Tante ist im Recht.

Die testamentarischen Verfügungen der Tante A sind unmissverständlich und eindeutig.

Nach diesen testamentarischen Anordnungen sind Sie und Ihr Bruder in der Tat Schlusserben nach dem Ableben der Tante B.

Mit diesem Testament ist die gesetzliche Erbfolge gerade ausgeschlossen, so dass es auch auf das Vorhandensein weiterer Angehöriger oder des Ehemannes der Tante B erbrechtlich überhaupt nicht ankommt.

Sie und Ihr Bruder werden daher Schlusserben sein.

Wenn die B Ihnen Geld leiht, so tritt im Falle des Ablebens detr B so genannte Konfusion ein: Das bedeutet, dass Sie als Erbin einen Anspruch auf Rückzahlung gegen sich selbst erwerben. In Höhe der Hälfte der Rückzahlungsforderung erlischt der Anspruch daher.

In Höhe det anderen Hälfte geht dieser Anspruch auf Ihren Bruder als zweiten Erben über!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen im Rahmen des Premium Service auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Herzlichen Dank. Jetzt haben wir ein sicheres Gefühl..

Sehr gern geschehen!