So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 20027
Erfahrung:  Seit 25 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine leibliche Mutter ist gestorben. Ihr (zweiter)

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine leibliche Mutter ist im Februar gestorben. Ihr (zweiter) Mann, mein Stiefvater, mein Bruder und ich sind nun die Erben. Mein Stiefvater hat zudem eine Tochter aus voriger Ehe. Es existieren zwei Testamente, eines aus dem Jahr 1996 (Berliner Testament) und eines aus dem Jahr 2007, indem mich meine Mutter als Alleinerben fuer jegliche Bargeldbestaende auf allen Konten einsetzt (ca. 200kEUR). Es existiert zudem eine gemeinsame (abbezahlte) Wohnung in Muenchen (gleicher Anteil Stiefvater + meine Mutter) und ein Haus in Italien (ebenfalls zu gleichen Teilen meiner Mutter und meinem Stiefvater).
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Meine Mutter hat zu Lebzeiten vor einigen Jahren (weniger als 10) der Tochter meines Stiefvaters 100.000EUR zu einem Wohnungskauf geschenkt. Mein Bruder hat ebenfalls 50.000EUR zu einem Wohnungskauf erhalten.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: In Deutschland. EIn Bankkonto befindet sich in Italien
Sehr geehrter Ratsuchende, mein Beileid! Wie lautet denn Ihre Frage dazu
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke ***** ***** schnelle Rueckmeldung und Ihr Beileid. Meine Fragen hierzu sind: Was steht meinem Bruder und mir hier als Erbe zu? Ich gehe davon aus, dass das neuere Testament Wirkung hat (das Testament von 1996 ist eine Verfuegung, die von beiden unterschrieben wurde, das Testament von 2007 lediglich eine handschriftliche Verfuegung unterschrieben von meiner Mutter). Kann die Schenkung an die Tochter meines Stiefvaters von uns zurueckgefordert werden? Wie werden die Immobilien aufgeteilt?
Sehr geehrter Ratsuchender,Vielen Dank ***** ***** Nachfrage.Da das Berliner Testament ein gegenseitiger Vertrag ist kann es nicht einfach einseitig abgeändert werden.Vielmehr ist das Bargeld als Vermächtnis an Sie zu sehen.Schenkungen an Abkömmlinge ( Ihr Bruder) werden dann unter den Kindern ausgeglichen wenn es als Ausstattung ( Aussteuer) für den Bruder gedacht warIst das nicht der Fall, so erfolgt ein Ausgleich nur dann , wenn der Erblasser das so angeordnet hatDas ergibt sich aus Paragraf 2050 BGBDas Geschenk an die nicht leibliche Tochter würde nur dann zählen , wenn Sie und Ihr Bruder nicht Erben, sondern Pflichtteilsberechtigte wärenDann hätten Sie einen anteiligen Pflichtteilsergänzungsanspruch
Sind Sie alle Erben und bestand kein Ehevertrag so bekommt der Ehemann die Hälfte und Sie und Ihr Bruder teilen sich die andere Hälfte
Sind Sie sicher, dass Sie Erbe sind und nicht nur Pflichtteilsberechtigter?
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke ***** ***** schnelle Antwort, ich gehe davon aus, dass ich als leiblicher Sohn, zusammen mit meinem Bruder und meinem Stiefvater (Ehemann) rechtliche Erben sind. Wie kann ich dies mit Gewissheit pruefen? Sollte ich Erbe sein, stuende mir dann das Barvermoegen gemaess dem Testament von 2007 zu, und der Rest wuerde nach dem Berliner Testament bzw. nach gesetzlicher Regelung verteilt?
Wie steht es ausserdem mit Sachgegenstaenden wie zB Autos? Ich habe 2006 einen Oldtimer in Italien gekauft, der in Italien auf meine Mutter angemeldet ist. Geht der in die Erbmasse, oder bleibt dieser ausgeschlossen?
Sehr geehrter Ratsuchender,Ein Berliner Testament in dem sich Ehegatten gegenseitig zum Erben einsetzen bedeutet normalerweise , dass Sie Pflichtteilsberechtigter sind und ein Vermächtnis bekommenEigentümer des Fahrzeugs ist immer der, der es gekauft und bezahlt hat also Sie
Haben Sie noch Fragen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, eine Frage noch. Wenn das Berliner Testament von 1996 hier umgesetzt wird, wo geregelt wird, dass zunaechst das volle Erbe an ihn geht, und danach zu je einem Drittel auf die Kinder uebertragen wird, kann er mit einem neueren Testament diese Regelung aendern und gegebenenfalls alles seiner leiblichen Tochter zukommen lassen?
Sehr geehrter Ratsuchender,
Vielen Dank ***** ***** freundliche Nachfrage nein. Das kann er nicht. Das Berliner Testament ist ein Vertrag und an den sind beide Parteien gebunden. Nach dem Tod der einen Partei kann dieser Vertrag nicht mehr abgeändert werden.
Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung vielen Dank
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.