So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 33650
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, wenn wir unserem Enkelsohn 5000 Euro zum bestandenen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wenn wir unserem Enkelsohn 5000 Euro zum bestandenen Abitur schenken muss er das Geld an die Erben nach unserem Tod zurückzahlen?
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: NRW, erbberechtigt sind 2 Töchter meines Mannes aus 1. Ehe und 2 Töchter aus meiner 1. Ehe.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: vielleicht noch, dass es nicht sehr viel zu vererben gibt. Keine Grundstücke oder Immobilien.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, Ihre Enkel wäre keinem Rückforderungsanspruch seitens der Erben ausgesetzt.

Zwar kann bei lebzeitigen Schenkungen - wie hier - grundsätzlich ein Pflichtteilergänzungsanspruch gemäß § 2325 BGB greifen, der auch zugunsten von Erben gilt.

Diese gesetzliche Regelung ist aber gemäß § 2330 BGB ausgeschlossen, wenn es sich um eine so genannte Anstandsschenkung handelt.

Die Vorschriften der §§ 2325 bis 2329 finden nach dieser Bestimmung nämlich keine Anwendung auf Schenkungen, durch die einer sittlichen Pflicht oder einer auf den Anstand zu nehmenden Rücksicht entsprochen wird.

Diese Voraussetzungen lägen in Ihrem Fall vor, wenn Sie Ihrem Enkel zu dessen Abitur die 5.000 € schenkweise zuwenden wollen.

Eine spätere Rückforderung dieses Betrages ist folglich ausgeschlossen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Sind Punkte offen geblieben, so fragen Sie bitte gerne nach.

Ansonsten ersuche ich Sie noch einmal, eine Bewertung abzugeben, so dass eine Vergütung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

JustAnswer ist kein Forum.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben nun noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die von Ihnen in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Entschuldigung, ich habe Ihre Antwort erst jetzt gelesen, darum die späte Bewertung. Bezahlt hatte ich aber schon. Gruß M. Ferfers

Haben Sie vielen Dank.