So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 34033
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Anwalt hat die Frist für den Pflichtteilanspruch

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Anwalt hat die Frist für den Pflichtteilanspruch versäumt. Wir haben das Testament angefochten und im Januar vom OLG München wurde das Testament für gültig erklärt. Der Anwalt ging davon aus, dass die Frist erst ab diesem Zeitpunkt läuft. Ich habe jetzt erfahren, dass ab Kenntnis (das war vor 6 Jahren) des Testaments, die Frist beginnt für 3 Jahre, Jetzt muss ich die Haftpflichtversicherung des Anwalt in Anspruch nehmen, ist das richtig? Welches Fachanwalt nehme ich, einen für Erbrecht oder einen für Haftpflicht?
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Deutschland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja, es ist nicht einfach die Erbmasse zu bestimmen, da im Vorfeld die Konten abgeräumt wurden von meiner Schwester, aber ihre 2 Kinder im Testament eingesetzt wurden

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage,

Wenn der Anwalt die Verjährungsfrist nicht beachtet hat, dann haftet er Ihnen nach § 280 BGB auf Schadensersatz. Sie sollten sich direkt an den Anwalt wenden. Der Anwalt wird dann das Anspruchsschreiben an seine Haftpflichtversicherung weiter leiten und die Haftpflichtversicherung übernimmt dann die Korrespondenz mit Ihnen beziehungsweise Ihrem Anwalt.

Wenn Sie nach einem geeigneten Anwalt fragen dann sollten Sie sich an einen auf Erbrecht spezialisierten Anwalt wenden. Der Grund liegt einfach darin, dass bei einem Schadensersatzanspruch gegen den Anwalt zugleich geprüft werden muss ob Ihnen ein Schaden entstanden ist, also ob, hätte sich der Anwalt ordnungsgemäß verhalten, Sie Ihren Pflichtteil bekommen hätten. Es handelt sich also um eine überwiegend erbrechtliche Frage.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Können Sie bestätigen, das die Frist nach 3 Jahren ab Kenntnis des Testaments abgelaufen ist und gibt es eine Frist für das Anspruchsschreiben an den Anwalt

<Sehr geehrter Ratsuchender,

ja der Pflichtteilsanspruch verjährt binnenb einer Frist von 3 Jahren ab Kenntnis vom Testament. Es handelt sich nach §§ 195,199 BGB um die Regelverjährung die am Ende des Jahres in dem der Anspruch entstanden ist zu laufen beginnt.

Auch der Schadensersatzanspruch gegen den Anwalt unterliegt der 3 jährigen Regelverjährung.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Was bedeutet 3 jährl.Regelverjährung? Ab wann beginnt diese Verjährung?

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Verjährung beginnt am Ende des Jahres in dem Sie Kenntnis von Ihrem Anspruch erlangt haben.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Verstehe ich das richtig, dass der Anspruch gegenüber der Haftpflichtversicherung meines Anwalt auch bereits verstrichen ist, obwohl dieser Anwalt mir beim letzten Termin im Januar mir noch versichert hat, dass die Frist für den Pflichtteilsanspruch erst ab dem Urteil vom OLG vom Janaur 2020 geginnt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein, die Verjährung beginnt erst dann zu laufen wenn Sie Kenntnis von der Pflichtverletzung, also der Falschberatung des Anwalts erhalten haben. (Beispiel: Sie gehen 2020 zum Anwalt und dieser Teilt Ihnen mit dass Sie falsch beraten wurden. In diesem Falle beginnt die Verjähung mit dem 31.12.2020 zu laufen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Beratung

Oh sehr gerne!!

RASchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.