So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 14555
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Mein Onkel ist vor Jahren verstorben und hat alles seiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Onkel ist vor Jahren verstorben und hat alles seiner Ehefrau vermacht die nun auch verstorben ist ! Beide hatten zu lebzeiten ein eigen erstelltes Testament geschrieben in dem sie sich gegenseitig zum Alleinerben ernannten ! Nach dem Tod des längstlebenden sollte mein ältester Sohn zum Alleinerben werden ! Das Dokument wurde mir und meinem Sohn zur Kenntnisnahme vorgelegt und in den Akten der verstorbenen aufbewahrt ( ich bin also nicht im Besitz einer Kopie ) ! Durch Zufall haben wir nun erfahren das die in einer Mietwohnung alleinlebende Frau meines Onkels vor ca 4 Wochen verstorben ist ! Der Hauseigentümer hat wohl Zugang zu der Wohnung und hat ohne information an uns ( als nächste Verwandte ) über den Tod der Frau alles bis hin zur Beisetzung der Frau ereledigt ( obwohl wir dem Vermieter der Wohnung pers als nächste Verwandtschft bekannt sind ) ! Meine Frage ist nun wie da der Rechtliche Sachverhalt bewertet werden muss und ob meinem Sohn die o.g. Erbschaft ( auch ohne Kopie vom selbsgeschriebenen Testament )zustehen würde ! Mit freundlichem Gruß *******

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut uns, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter.
Bitte erlauben Sie zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Habe ich richtig verstanden, dass das Testament, wonach Ihr Sohn (als Großenkel) nach der Ehefrau des Onkels sterben soll, vernichtet wurde bzw. dessen Verbleib unbekannt ist?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja genau der Verbleib ist mir unbekannt lt Aussage der verstorbenen wurde es von ihnen in der Wohnung aufbewart !

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich bedaure Ihnen mitteilen zu müssen, dass ohne Testament Ihr Sohn nicht Alleinerbe werden kann.

Nur wenn Sie im Besitz des Testaments sind, können Sie hieraus die Erbenposition ableiten.

Es genügt auch nicht, dass Zeugen bezeugen können, dass es zu Lebzeiten dieses Testament gab.

Ohne Testament gibt es keine testamentarische Erbenstellung.

Dieses Problem gibt es in der Praxis oft, weshalb regelmäßig eine notarielle Verwahrung des Testaments anzuraten ist.

Der Gesetzgeber hat hier kein "Schlupfloch" gewährt.
Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können.
Bitte seien Sie gleichwohl so freundlich für meine Ausführungen und die aufgewendete Zeit mind. 3 Bewertungssterne zu vergeben.
Selbstverständlich können Sie hernach noch weiter nachfragen.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.