So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 19119
Erfahrung:  Seit 25 Jahren als Rechtsanwältin zugelassen, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, umfangreiche und langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Erbrechts, zwei Fachanwaltstitel
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Meine Schwester und ich bekommen das Haus meines Vaters

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Schwester und ich bekommen das Haus meines Vaters Geschenkt Wert ca.160000€ er ist 72 Jahre alt und meine Schwester möchte mich auszahlen mein Vazer behält das Wohnrecht für ca. Kaltmiete 360€. Wieviel bekomme ich dann noch ausgezahlt und was kommt auf uns zu?Mit freundlichen Grüßen.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Saarland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie bekommen 80.000 Euro.

Diese vermindern sich um den Wert des Wohnrechts.

Den Wert haben Sie bestimmt.

Weiterhin brauchen Sie noch die mutmaßliche Lebenserwartung

Sie müssen dann das aktuelle Alter von der statistischen Lebenserwartung abziehen.

Das geht nach Sterbetafel

Jemand der 72 Jahre alt ist lebt noch 12, 89 Jahre

Das wäre die Restnutzungszeit

Weiter noch der Kapitalwert von 5,5

Ich bin auf 12.230 Wohnwert gekommen.

Den müssen Sie von der Hälfte des Kaufpreises abziehen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Also der Sitz im Haus wären dann für die Jahre due mein Papa noch lebt 12.230 € die von 160000 abgezogen werden habe ich das richtig verstanden? Wird nicht die Miete × die Lebenerwartung gerechnet da bin ich erleichtert weil das wäre ha viel mehr Geld ?

Sie nehmen die Restnutzungszeit

Dann den Kapitalzinsssatz von 5,5 %

Dann rechnet man jährliche Miete mal 5,5% /100

Das wäre der Kapitalwert

Den nimmt man dann mit der jährlichen Miete mal

Jährliche Miete mal 5,5% / 100 mal Restnutzungszeit

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Könnten Sie mir das in zahlen per mail zeigen vielen lieben Dank

Nehme ich den mit der jährlichen Miete mal

9,315 mal 4.320

so ergibt sich ein Betrag von 40.240 Euro

Das wäre logisch nachvollziehbar

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Bei einem Wohnwert von 12.230€ hatten sie oben berechnet wieso jetzt 40.240€ die mir von 160000€:2 (meine Schwester und ich )
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Sie sagten 80000 - den Wohnwert oder?
Weil ich die offiziellen Zahlen des Bundesfinanzministeriums diesmal genommen habe

Die 12.000 erschienen mir nicht richtig


Die Hälfte minus Wohnwert


Ich würde dringend dazu raten, den Verkehrswert und den Wohnwert begutachten zu lassen

W
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Das war mir klar aber deshalb wollte ich mich vorab erkundigen Gutachter ist bestellt! Aber nur noch 1 Frage der Wohnwert betraägt 40.240€ der wird doch auf die gesamte Summe gerechnet je Hälfte ich und meine Schwester oder wird von meiner Schenkung alles abgezogen das wäre ja meines Erachtens sehr unfähr
Der Wohnwert mindert den Wert der gesamten Immobilie

Also Wert Haus minus Wohnwert geteilt durch 2
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Kann ich mir den Teil auch vorbehalten nach dem Tod meines Vaters das meine Schwester mich später ausbezahlt
Ja, das sollten Sie aber notariell festhalten

Wenn der Vater die Immobilie übergibt muss das ohnehin notariell beurkundet werden , da kann es gleich mitgeregelt werden

Dann fällt der Wohnwert weg und die Immobilie ist im Wert gestiegen, das ist optimal
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Oder gibt es einen anderen Weg als Wohnrecht?
Nein, wenn sichergestellt sein soll , dass der Vater ein Bleiberecht hat gibt es nur das Wohnrecht

Das ist dann zugleich eine Art Gegenleistung für die Schenkung
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.