So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Erbrecht
Zufriedene Kunden: 12621
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Erbrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Abend, mein Partner und ich sind nicht verheiratet. Er

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
mein Partner und ich sind nicht verheiratet. Er hat aus einer vorherigen Ehe 3 Erwachsene Kinder, ich habe 1 Kind aus einer vorherigen Beziehung und dann haben wir noch gemeinsam ein Kind. Wie wäre es, wenn wir gemeinsam ein Haus kaufen würden. Wie würde sich das Erbe unter den Kindern aufteilen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wenn Sie nicht verheiratet sind, fällt im Todesfall jeder Miteigentumsanteil am Haus an die jeweiligen Kinder des Eigentümers.

D. h. in Ihrem Fall würde Ihr Kind im Todesfall Ihren hälftigen Miteigentumsanteil am Haus erben.

Die anderen Kinder Ihres Lebenspartners haben an diesem Eigentumsanteil kein Anrecht, vgl. §§ 1922 ff. BGB.

Das gleiche gilt entgegengesetzt für die Kinder und dem Miteigentumsanteil Ihres Lebenspartners an der Immobilie.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank! Verstehe ich es richtig? Seine 4 Kinder ( eins davon unser gemeinsames) bekommen 50% und meine beiden Kinder ( eins davon das gemeinsame) bekomme auch 50%? Würde sich etwas ändern, wenn wir verheiratet sind?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, die Kinder erhalten jeweils zu gleichen Teilen den Nachlass des jeweilige Verstorbenen (sofern diese von dem Verstorbenen abstammen).

Durch eine Hochzeit würde sich dies dahingehend ändern, dass auch der Ehepartner einen Anteil am Nachlass des anderen erbt.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 4 weitere Experten für Erbrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank!